Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Erste Lehrer in Sachsen offiziell verbeamtet
Region Mitteldeutschland Erste Lehrer in Sachsen offiziell verbeamtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 07.01.2019
Christian Piwarz (r, CDU), Kultusminister von Sachsen, übergibt auf einer Festveranstaltung Verbeamtungsurkunden an sächsische Lehrerinnen und Lehrer. Bisher haben in Sachsen mehr als 5300 Lehrer einen Antrag auf Verbeamtung gestellt Quelle: dpa
Dresden

In Sachsen sind die ersten Lehrer seit 1990 offiziell verbeamtet worden. 72 Männer und Frauen erhielten am Montag in Dresden ihre Urkunden und schworen einen Eid. Es sei ein langer Weg bis hin zur Verbeamtung gewesen, sagte Sachsens Kultusminister Christian Piwarz (CDU) bei der Festveranstaltung. Nun habe man ein wichtiges Instrument, um Absolventen im Freistaat zu halten und ein attraktives Angebot für Lehrer aus anderen Bundesländern, so Piwarz.

Bisher haben gut 5300 Lehrer einen Antrag auf Verbeamtung gestellt. Seit dem 1. Januar 2019 können grundständig ausgebildete Lehrer bis zur Vollendung des 42. Lebensjahres verbeamtet werden. Die Regelung gilt vorerst bis zum 31. Dezember 2023. Im Haushalt sind dafür rund 820 Millionen Euro vorgesehen.

dpa

Mitteldeutschland Evangelisch-katholische Kooperation - Kirchen denken Religionsunterricht neu

Die evangelische und die katholische Kirche in Sachsen kündigen neue Form der Zusammenarbeit beim Religionsunterricht an. Der "konfessionell-kooperative" Ansatz soll die Gemeinsamkeiten, aber auch die Unterschiede der Glaubensrichtungen behandeln und ab dem Schuljahr 2020/2021 zunächst an Modellschulen starten.

08.01.2019

In Sachsen gibt es immer weniger bezahlbaren Wohnraum. Die Kommunen gehen laut der Landesregierung deshalb davon aus, dass bis zum Jahr 2025 mindestens 24.500 Sozialwohnungen mit Mietpreisbindung zusätzlich gebraucht werden – damit würde sich der aktuelle Bestand im Freistaat in etwa verdreifachen.

06.01.2019

Die Tote, die am Freitag im mittelsächsischen Brand-Erbisdorf gefunden wurde, ist Opfer eines Verbrechens geworden. Die Leiche war nahe einer Kleingartenanlage entdeckt worden. Ein Tatverdächtiger wurde bereits ermittelt – und tot aufgefunden.

06.01.2019