Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Nur fünf neue Windräder in Sachsen im ersten Halbjahr
Region Mitteldeutschland

Energiewende in Sachsen: Bislang nur fünf Windräder in 2020

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:29 17.07.2020
Dunkle Wolken ziehen hinter einem Windrad auf. Quelle: Hauke-Christian Dittrich/dpa
Anzeige
Leipzig

Sachsen hinkt beim Ausbau der Windkraft hinterher. Insgesamt wurden im ersten Halbjahr im Freistaat lediglich fünf neue Windräder mit einer Leistung von 20,7 Megawatt genehmigt, wie aus vorläufigen Zahlen der Fachagentur Windenergie an Land hervorgeht, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen. In Betrieb gingen hingegen nur drei Anlagen mit einer Leistung von 8,2 Megawatt.

Bundesweit wurden bis Ende Juni 186 Windenergieanlagen mit einer Bruttoleistung von 587 Megawatt in Betrieb genommen. Das waren mehr als doppelt so viele wie im ersten Halbjahr 2019 - dieses war aber das schwächste Ausbau-Halbjahr in den vergangenen 15 Jahren.

Anzeige

Die Gründe für den langsamen Ausbau der Windkraft

Ökostrom aus Wind ist ein zentraler Pfeiler der Energiewende - dem Umstieg von fossilen auf klimafreundlichere erneuerbare Energiequellen. Seit einiger Zeit aber stockt der Ausbau vor allem der Windkraft an Land. Als Hauptgründe gelten lange Genehmigungsverfahren, zu wenig ausgewiesene Flächen und viele Klagen.

Lesen Sie auch

Von RND/dpa