Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland #EEnsFuffzschBidde: Sachsen startet neue Kampagne zu Corona
Region Mitteldeutschland #EEnsFuffzschBidde: Sachsen startet neue Kampagne zu Corona
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
08:18 02.05.2020
„#EEnsFuffzschBidde“, in hochdeutsch: Ein Meter fünfzig bitte – so groß sollte der Mindestabstand zwischen Personen sein. Quelle: Screenshot
Anzeige
Dresden

Sachsen nimmt in seiner Landeskampagne erneut die Hygiene- und Abstandsregeln in der Corona-Krise ins Visier: In Zeitungsanzeigen, Online-Werbung und Radiospots heißt es ab dem Wochenende „#EEnsFuffzschBidde“. Damit wird unter der bekannten Dachmarke “So geht sächsisch„ für einen Abstand von 1,50 Metern zum Nächsten beim Einkaufen oder in Bus und Bahn geworben, wie Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) am Freitag in Dresden erklärte. Zuvor hatte es in der Kampagne in sächsischem Dialekt geheißen „#Bleibtdaheeme“.

Das tägliche DNN Corona-Update als Newsletter Alle News zum Coronavirus in Dresden täglich gegen 7 Uhr im E-Mail-Postfach
Der neue Spruch soll am Wochenende sachsenweit in Anzeigen in den reichweitenstärksten Tageszeitungen und Wochenblättern erscheinen. Hinzu kommen den Angaben zufolge Online-Bewerbung und Radiospots. Darüber hinaus werde ein regionaler Postdienstleister alle Briefe mit einem Frankierstempel „#EensFuffzschBidde“ versehen.

Mehr Infos zu Corona in Dresden und der Region

Corona hat Dresden im Griff. Die wichtigsten Texte und weitere Überblicksartikel zum Thema:

Aktuelle Texte

 Der Gesamtüberblick

Anzeige

Von epd

Anzeige