Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Dulig sieht sächsische Kultur- und Kreativwirtschaft im Aufwind
Region Mitteldeutschland Dulig sieht sächsische Kultur- und Kreativwirtschaft im Aufwind
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:38 28.02.2018
Im Leipziger Tapetenwerk arbeiten viele Menschen aus der Kreativwirtschaft. Quelle: Kempner
Anzeige
Dresden

Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) sieht die Kultur- und Kreativwirtschaft im Freistaat im Aufwind. Am Dienstag verwies er auf überdurchschnittliche Wachstumsraten der Branche. Allerdings liegen nur Zahlen bis 2015 vor. Demnach lag der Umsatz der Branche in dem Jahr bei 3,35 Milliarden Euro, in den Jahren zwischen 2010 und 2015 stieg er im Schnitt um 3,4 Prozent. Die Zahl der Beschäftigten wuchs pro Jahr durchschnittlich um 4,2 Prozent.

„Die Kreativwirtschaft mit den Teilmärkten Werbung, Software/Games und Kunsthandwerk hat dabei die Kulturwirtschaft als Motor der Branche abgelöst“, hieß es. 2016 verdienten in der Kultur- und Kreativwirtschaft mehr als 39.000 Menschen als sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Lohn und Brot. Sie arbeiten beispielsweise in der Musikbranche, im Buch- oder Kunstmarkt, als Architekten, Journalisten oder Designer.

Anzeige

LVZ