Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Der Winter ist da – erster Schnee in Mitteldeutschland
Region Mitteldeutschland Der Winter ist da – erster Schnee in Mitteldeutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:20 08.11.2019
Der erste Schnee liegt auf dem Brocken im Harz. Quelle: Matthias Bein/dpa
Wernigerode

Im Harz haben sich am Freitag die ersten Vorboten des nahenden Winters gezeigt: Auf dem Brocken bildete sich eine geschlossene Schneedecke. Wie Carmen Eydam von der Brocken-Wetterwarte des Deutschen Wetterdienstes sagte, werde der Schneefall voraussichtlich über Nacht andauern. Dadurch könnte die Schneedecke auf dem höchsten Berg des Harzes auf vier bis fünf Zentimeter anwachsen.

Auf dem Brocken im Harz ist am 8. November der erste Schnee dieses Winters gefallen.

Da am Wochenende vermutlich Dauerfrost von minus 2 bis minus 3 Grad Celsius herrsche, bliebe die weiße Pracht auch liegen. Wer mit der Brockenbahn zum Gipfel fahren möchte, um sich an dem Anblick zu erfreuen, sollte laut Eydam bis Sonntag warten. Denn dann würden im Gegensatz zum Samstag die Wolken voraussichtlich verschwinden.

Nebel und Glätte im Tiefland

Auch am Wochenende ist in Mitteldeutschland vereinzelt mit Schnee zu rechnen. Die Temperaturen bleiben in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen überall unter zehn Grad, wie der DWD in Leipzig mitteilte. Der Samstag kann mit durchgängigem Regen bei höchstens acht Grad sehr ungemütlich werden. In den höheren Lagen im Harz oder auch in Thüringen kann es schneien.

Der Sonntag wird aufgrund eines Tiefdruckgebiets, das aus Italien kommt, sehr freundlich. Mit um die acht Grad und Sonne bleibt es trocken. Am Sonntagmorgen müssen Autofahrer aber mit Nebel und Glätte rechnen. In der kommenden Woche bleibt es erst einmal sonnig, aber frisch. Ab der Wochenmitte soll dann wieder Regen kommen.

Von LVZ