Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Betrunkener Bahnfahrer ohne Ticket stellt sich bewusstlos
Region Mitteldeutschland Betrunkener Bahnfahrer ohne Ticket stellt sich bewusstlos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:25 10.01.2020
Symbolbild Quelle: dpa
Berlin/Ludwigslust

Wegen eines betrunkenen Randalierers, der sich schließlich bewusstlos stellte, hat sich ein ICE von Berlin nach Hamburg um eine halbe Stunde verspätet. Wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte, hatte sich der Mann am Donnerstagabend geweigert, sein Ticket vorzuzeigen. Zudem soll er einen mitreisenden Polizisten und einen Bundeswehrangehörigen getreten haben. Diese brachten den 23-Jährigen den Angaben nach zu Boden, während die Polizei zum Bahnhof Ludwigslust gerufen wurde.

Der Notarzt musste kommen

Doch das reichte nicht: Weil sich der Randalierer bewusstlos stellte, habe auch der Notarzt kommen müssen. Dieser enttarnte den Trick jedoch - dem Mann habe nichts gefehlt, hieß es. Eine spätere Blutentnahme ergab einen Alkoholwert von 1,91 Promille. Es wurden Ermittlungen wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und des Erschleichens von Leistungen eingeleitet.

Von RND/dpa

Für elf Millionen Euro in Bitcoins sollen zwei gestohlene Schmuckstücke aus dem Grünen Gewölbe im Darknet angeboten worden sein. Die Kunstexpertin Ulli Seegers hält dies für eine neue Qualität des „Napping im virtuellen Raum“. Für sie bleiben aber auch viele Zweifel.

10.01.2020

Leipzigs Ex-Polizeichef Bernd Merbitz kann sich vorstellen, an der Aufarbeitung der Silvesterkrawalle in Connewitz mitzuwirken. Die Linke hatte seinen Namen ins Spiel gebracht. Zu den Ausschreitungen hat sich Merbitz in Gesprächen ein eigenes Bild gemacht.

10.01.2020

Polizeiautos sind blau oder grün – und meist von VW. Und ein Großteil davon stammt aus Sachsen, wo VW sie gezielt zu Streifenwagen umbaut. Wenn es nach VW geht, soll bald auch die Polizei elektrisch fahren.

09.01.2020