Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Autologistiker treffen sich in Leipzig
Region Mitteldeutschland Autologistiker treffen sich in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:40 05.12.2019
Das Kundencenter des Leipziger Porsche-Werks wird im Februar 2020 Veranstaltungsort der großen Abendgala des Forums Automobillogistik. Das Forum selbst findet im Congress Center an der Messe statt. Quelle: Volkmar Heinz
Leipzig

Sechs Jahre nach dem Aus der Leipziger Automesse AMI wird das Messegelände im Norden der Stadt wieder zum Treffpunkt der Autobranche: Der Verband der Automobilindustrie (VDA) und die Bundesvereinigung Logistik (BVL) kommen im Februar mit ihrem Branchenkongress Forum Automobillogistik in die Messestadt – und das bereits zum zweiten Mal. 2015 war Europas größte Fachveranstaltung der Autologistiker schon einmal in Leipzig zu Gast.

Zwei Tage lang werden Anfang Februar 500 Experten aus der Branche darüber diskutieren, wie Produktion und Logistik im Autobau immer mehr verschmelzen. Damit, so der scheidende VDA-Präsident Bernhard Mattes, „verlassen wir vertrautes Terrain“. Denn auf dem Kongress stelle man die bisherige Trennlinie zwischen Produktion und Logistik infrage.

Mattes selbst wird dann aber nicht mehr dabei sein: Er legt sein Amt zum Jahresende nieder. Dabei hätte er den Termin sicher gern noch wahrgenommen: Bei der Automesse AMI gehörte Mattes, damals noch Chef der Ford-Werke in Köln, zumindest stets zu den prominentesten Gästen.

Neue VDA-Chefin könnte ersten Auftritt haben

Stattdessen könnte nun seine Nachfolgerin Hildegard Müller, die am Donnerstag vom VDA-Vorstand einstimmig zur neuen Chefin gewählt wurde, in Leipzig ihren ersten großen Auftritt haben. Denn ihr Amt tritt sie erst am 1. Februar 2020 – drei Tage später startet das Forum in Leipzig. Ob sie selbst kommt, ist allerdings noch offen. Bisher wurde das Forum aber stets vom amtierenden VDA-Präsidenten eröffnet, so auch 2015, als der damalige Verbandschef Matthias Wissmann nach Leipzig kam.

Mehr zum Thema:

„Wir kommen gern mit dem Forum Automobillogistik nach Leipzig“, sagte BVL-Vorstandschef Robert Blackburn, „denn es ist ein bedeutender Produktionsstandort der Automobilindustrie, ein modernes Logistikdrehkreuz und nicht zuletzt die größte Stadt eines Bundeslandes, das seit über 100 Jahren Innovation für den Bereich Mobilität hervorbringt“.

Das Forum, das seit 2013 an jährlich wechselnden Standorten zu Gast ist, zeichne sich dadurch aus, „dass es an logistisch interessanten Standorten, gern auch an einem Produktionsstandort eines Autoherstellers, stattfindet“, ergänzte seine Sprecherin. „Da ist Leipzig natürlich optimal.“ Auf dem Programm stehen neben den Vorträgen und Podiumsdiskussionen im Congress Center Leipzig (CCL) auch Besichtigungen in den nahen Werken von Porsche und BMW.

Porsche-Vorstand hält Eröffnungsrede

Prominente Redner sind vor allem Porsche-Produktionsvorstand Albrecht Reimold und sein Gegenüber beim Zulieferer Schaeffler, Andreas Schick, die den Kongress zu zwei kurzen Gastvorträgen eröffnen werden. Höhepunkt des ersten Kongresstages wird dann am Abend die Verleihung des diesjährigen VDA Logistik Awards sein. Und die erfolgt nicht auf der Messe oder im CCL, sondern bei einer großen Abendgala im Kundencenter des Porsche-Werks.

Im vergangenen Jahr lockte das Forum 530 Teilnehmer nach München in die BMW-Welt. Auch die Bayernmetropole war da bereits zum zweiten Mal nach 2013 Gastgeber. Jetzt zieht Leipzig gleich. Frankfurt am Main, wo auch die Automesse IAA stattfindet, war sogar schon dreimal Gastgeber, Bremen mit seinem Mercedes-Benz-Werk einmal, die Autostädte Stuttgart und Wolfsburg dagegen noch nie. Entstanden ist das Forum Automobillogistik 2013 aus der Zusammenlegung der bis dahin getrennten Branchenkongresse von VDA und BVL.

Von Frank Johannsen

Nur noch wenige Wochen sind es bis Heiligabend. In Sachsen sind jetzt Ernte und Verkauf der heimischen Weihnachtsbäume gestartet. Vor allem der Baum-Nachwuchs hatte in diesem Jahr aber mit Probleme zu kämpfen.

05.12.2019

Tausende Jungen und Mädchen leiden in Sachsen an Depressionen und Angstzuständen. Das ergab eine aktuelle Studie der DAK-Gesundheit. Deren Landesvertretung will die Versorgungspfade gegen das stille Leiden der Schüler verbessern.

05.12.2019

Achtung: Donnerstagabend ist höchste Zeit zum Stiefel putzen! Nur so gibt’s die Chance auf ein paar Süßigkeiten am nächsten Morgen. Aber warum feiern wir eigentlich Nikolaus? Und warum machte Luther Schluss mit der Weihnachtsbescherung am 6. Dezember?

05.12.2019