Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Austauschprogramm - Gastlehrer aus aller Welt an Sachsens Schulen
Region Mitteldeutschland Austauschprogramm - Gastlehrer aus aller Welt an Sachsens Schulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 14.02.2019
Durch den kulturellen Austausch mit Lehrern aus verschiedensten Ländern können sächsische Schulen in jeglicher Hinsicht profitieren. Quelle: dpa
Dresden

Sachsens Schulen können sich ab sofort um einen ausländischen Gastlehrer bewerben. Das Austauschprogramm laufe vom 3. bis zum 23. November 2019, teilte das Kultusministerium am Donnerstag mit. In dieser Zeit stünden den Schulen Lehrer aus Asien, Afrika, Lateinamerika sowie Ost- und Südeuropa zur Verfügung, um den Schulalltag zu bereichern. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 11. März. Kultusminister Christian Piwarz (CDU) rief die Schulen in Sachsen auf, sich zahlreich zu bewerben. „Die Schüler erfahren aus erster Hand mehr über Sprache, Kultur und den Alltag aus einem fremden Land. Das ist spannend und fördert die gegenseitige Verständigung“, so der Minister.

Im vergangenen Jahr waren acht Lehrer an Sachsens Schulen zu Gast - unter anderem aus Russland, Indonesien und Chile.

dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die CDU in Sachsen hat laut einer Online-Prognose im Kampf um Direktmandate für die Landtagswahl am 1. September aufgeholt. Demnach würde sie derzeit 31 von 60 Direktmandaten gewinnen, drei mehr als im Januar, teilte die Meinungsforscher des Portals Wahlkreis.de in ihrer Analyse mit.

14.02.2019

Die Anordnung von Generalstaatsanwalt Hans Strobl hat gewirkt: Seit Anfang September 2018 sind in Sachsen etwa 150 Menschen in beschleunigten Verfahren verurteilt worden.

14.02.2019

Während immer mehr Glücksspielstätten wegen strenger Auflagen schließen müssen, schießen Shisha-Bars und Café-Casinos aus dem Boden. Diese müssen stärker auf Einhaltung der strengen Spielregeln kontrolliert werden, fordern Automatenfirmen.

13.02.2019