Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Skisaison wird in Sachsen beendet
Region Mitteldeutschland

Aus für Skisaison in Sachsen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:39 12.01.2021
Die Skilifte stehen still. Das wird auch so bleiben, denn Sachsen beendet die Skisaison 2020/21. Quelle: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbil
Anzeige
Dresden

Nach Gesprächen zwischen der Tourismusminsterin Barbara Klepsch (CDU) und den Skiliftbetreibern in Sachsen steht fest: Eine alpine Skisaison 2020/2021 wird es aufgrund der aktuellen Corona-Lage nicht geben. Die Lifte in Oberwiesenthal, Eibenstock, Schöneck/Vogtland und Klingenthal blieben auch nach dem 7. Februar dicht, teilte das Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus am Dienstag mit. Auch wenn die derzeitige Corona-Verordnung des Freistaates Anfang Februar auslaufe, sei mit keiner Besserung der Lage zu rechnen.

„Wir haben uns deshalb schweren Herzens gemeinsam darauf verständigt, die alpine Wintersaison für den Tourismus zu beenden. Damit wollen wir den Liftbetreibern Planungssicherheit geben, damit sie unnötige Kosten vermeiden“, sagte Klepsch. Es sei noch zu klären, wie die Liftbetreiber für die Einnahmeausfälle kompensiert würden, hieß es. Dazu werde es weitere Gespräche geben.

Von liko, dpa