Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland 23.000 Sachsen können Geld für Ehrenamt bekommen
Region Mitteldeutschland 23.000 Sachsen können Geld für Ehrenamt bekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 22.09.2019
Das Land Sachsen will das Ehrenamt fördern. (Symbolbild) Quelle: Patrick Seeger/dpa
Dresden

Mehr als 23.000 Sachsen sollen von einer Unterstützung des Freistaats für das Ehrenamt profitieren. Insgesamt elf Millionen Euro wolle das Land im kommenden Jahr investieren, teilte das Sozialministerium am Sonntag in Dresden mitteilte. Die Mittel kommen demnach aus dem Programm „Wir für Sachsen“.

Ehrenamtliche können eine pauschale Aufwandsentschädigung von bis zu 40 Euro pro Monat beantragen – wenn sie mindestens 20 Stunden im Monat ehrenamtlich arbeiten. „Damit wollen wir es den zahlreichen Vereinen, Verbänden und sonstigen Projektträgern erleichtern, die Attraktivität ihres Ehrenamts weiter zu stärken und neue Interessierte zu finden“, sagte Sozialministerin Barbara Klepsch (CDU) laut Mitteilung.

Anträge müssen bis zum 31. Oktober eingereicht werden. Dafür gebe es aktualisierte Formulare, auf die interessierte Vereine, Verbände, Stiftungen und andere Projektträger zurückgreifen müssen.

Von LVZ/jhz

Weil am Böhlitzer Holzberg seit Jahrzehnten keine Steine mehr gebrochen werden, hat sich ein Biotop mit geschützten Arten entwickelt. Weil der Besitzer das Refugium mit Baustellenaushub zuschütten will, schlagen Bürgerinitiative und Bergsportler Alarm.

22.09.2019

Am Freitagabend wurde zum 25. Mal die goldene Henne vergeben. Zum fünften Mal fand die Gala auf der Leipziger Neuen Messe statt. Bei der nur dreistündigen Gala wurde an die erste Ausgabe und an die friedliche Revolution erinnert.

21.09.2019

Stehende Ovationen für vier Leipziger Bürgerrechtler: Bei der TV-Show „Goldene Henne“ am Freitagabend in Leipzig gab es für die Protagonisten der Friedlichen Revolution von ’89 eine „Henne“ für Politik. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) würdigte ihre historische Leistung.

20.09.2019