Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wissen (Wann) ist eine Freundschaft mit dem Ex sinnvoll?
Nachrichten Wissen (Wann) ist eine Freundschaft mit dem Ex sinnvoll?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 10.09.2019
Nach der Trennung wollen manche Ex-Paare noch befreundet bleiben. Das kann unter Umständen sogar gut gehen. Quelle: Getty Images

Loslassen tut weh. Wenn eine lange Beziehung zu Ende geht, müssen sich die meisten auf ein Leben ohne einen einst geliebten Menschen einstellen. Doch nicht alle wollen sich gegenseitig verlieren - und versuchen befreundet zu bleiben. „Auch nach der Trennung bleibt bei manchen das Bedürfnis nach einer Freundschaft mit dem Ex-Partner", sagt der Beziehungspsychologe Wieland Stolzenburg (wielandstolzenburg.de) aus München. Allerdings gehen die Meinungen auseinander: Die einen versprechen sich von einer Freundschaft mit dem Ex nichts, die anderen sind aber davon überzeugt, dass sie möglich ist.

Lesen Sie auch: Trennung: Warum es manchen Menschen schwer fällt, Schluss zu machen

Warum wollen manche Menschen nach der Trennung befreundet bleiben?

"Wenn wir lange mit jemandem in einer Beziehung waren, spielt nicht nur die Liebes- und Partnerschaftsebene, sondern auch die Freundschaftsebene eine Rolle", sagt Stolzenburg. Obwohl kein Interesse mehr an einer Liebesbeziehung besteht, wollen manche den Ex-Partner nicht als guten Freund verlieren. Ob das Bedürfnis nach einer Freundschaft besteht, hängt dabei von einigen Faktoren ab. Etwa, dass sich beide im Guten getrennt haben und auch beide wirklich an einer Freundschaft interessiert sind. Erfahrungsgemäß sind aber auch das Alter und die Länge der Beziehung ausschlaggebend, meint der Beziehungspsychologe: „Je jünger man ist und je kürzer die Beziehung war, desto seltener sind Menschen noch an einer Freundschaft interessiert.“

Ein weiterer Grund, befreundet zu bleiben: „Wenn das Ex-Paar zusammen Kinder hat: Dann gibt es noch eine Elternebene“, so Stolzenburg. Viele Eltern wollen ihren gemeinsamen Kindern zuliebe noch Kontakt halten und freundschaftlich miteinander umgehen. Aber auch das ist nicht grundsätzlich gesagt: Wenn der Grund der Trennung besonders schmerzhaft war - etwa eine aufgeflogene Affäre -, möchten viele höchstens noch über einen Anwalt miteinander in Kontakt treten.

Lesen Sie hier: Beziehungspause: Der erste Schritt zum Liebes-Aus?

Wann kann eine Freundschaft mit dem Ex funktionieren?

Wenn beide Parteien an einer Freundschaft interessiert sind, sollten sie sich über die Bedingungen im Klaren sein. „Voraussetzung für eine Freundschaft sind klärende Gespräche zwischen den beiden Ex-Partnern, damit keine alten Emotionen mitgetragen werden", sagt Stolzenburg. Sprich: Beide müssen sich einig sein, dass es nur noch um Freundschaft geht. Die wahren Gefühle zu verbergen ist hingegen kontraproduktiv. „Viele machen sie auch etwas vor: Manchmal ist es keine Freundschaft die sie möchten, sondern insgeheim eine Beziehung. Das sollte jeder kritisch hinterfragen“, rät der Beziehungsexperte.

Voraussetzung für eine Freundschaft sind klärende Gespräche zwischen den beiden Ex-Partnern, damit keine alten Emotionen mitgetragen werden.

Wieland Stolzenburg, Beziehungspsychologe aus München

Anfangs kann eine Freundschaft unter Ex-Partnern aber auch unangenehm sein - vor allem, wenn sie auf Unverständnis im Freundeskreis trifft. Denn in diesem Thema gehen die Meinungen nicht selten stark auseinander. So kann es vorkommen, dass einige Freunde davon abraten. „Skeptischen Freunden kann man zum Beispiel sagen: ‚Ich höre was du sagst und werde darüber nachdenken, aber ich habe eine andere Perspektive‘.“ Aber auch hier sollte man sich Fragen: "Haben sie vielleicht recht und mache ich mir etwas vor?" und "Tut mir eine Freundschaft wirklich nicht gut?". Wer eine Freundschaft aber ganz klar für sinnvoll hält, kann seinen Freunden seine Gründe erklären. Dann ist die Chance hoch, dass sie sich auch damit abfinden.

Auch interessant: Liebeskummer: Was wirklich hilft!

Was sind die Chancen einer Freundschaft mit dem Ex-Partner?

Eine Freundschaft nach beendeter Beziehung ist von vielen Faktoren abhängig und nicht immer im Sinne der Beteiligten. Manchmal klappt es trotz einiger Versuche einfach nicht. Doch unmöglich ist sie nicht: "Ist der Mensch mir noch wichtig und habe ich mit der Beziehung abgeschlossen, kann eine Freundschaft sinnvoll sein", rät Stolzenburg. „Eine Chance einer Freundschaft mit dem Ex ist etwa, dass man einen Menschen behält, der einem vertraut ist. Das kann sehr bereichernd sein – und Halt geben."

Lesen Sie auch: Partnersuche: Darum ist die Liebe auf den zweiten Blick oft langlebiger

Was spricht gegen eine Freundschaft mit dem Ex?

Auch wenn eine Freundschaft unter Ex-Partnern gut gehen kann, rät Stolzenburg nur in bestimmten Fällen dazu: „Wenn die Trennung und der Liebeskummer für einen der Beteiligten zu schmerzhaft sind, klappt auch meist eine Freundschaft nicht mehr.“ So würde man nur wieder Wunden aufreißen. Schwierig wird eine Freundschaft unter Ex-Partnern zudem, wenn einer der beiden mit einem anderen Menschen zusammenkommt. „Wenn einer der Partner in einer neuen Beziehung ist, will er häufig auch keinen Kontakt mehr zum Ex-Partner“, betont Stolzenburg. Wenn man sich aber bereits auf eine Freundschaft mit dem Ex eingelassen hat, könnte der Ex-Partner enttäuscht auf die Entscheidung reagieren. Auf der anderen Seite ist es aber auch schwierig, die Freundschaft mit einem früheren Partner aufrecht zu halten, ohne dass der neue Freund oder die neue Freundin eifersüchtig ist. Auf so ein Dilemma sollten sich Ex-Partner einstellen, bevor sie sich auf eine Freundschaft einigen.

Wenn einer der Partner in einer neuen Beziehung ist, will er häufig auch keinen Kontakt mehr zum Ex-Partner.

Wieland Stolzenburg, Beziehungspsychologe aus München

Lesen Sie auch: Eifersucht in der Beziehung: Woher kommt sie, und wie geht man richtig mit ihr um?

Und was ist mit Sex mit dem Ex?

Einige Partner können sich auch nach der Beziehung noch vorstellen, mit dem Ex-Partner Sex zu haben. Doch geht das gut? „Definitiv nein, davon kann ich nur abraten“, betont Stolzenburg. Das würde die Freundschaft nur kompliziert machen, zumal dann nicht mehr von Freundschaft die Rede sein kann. Außerdem könnte einer der beiden wieder Gefühle entwickeln, während der andere sich keine Beziehung mehr vorstellen kann. Daher gilt: Wenn ein Ex-Paar befreundet bleiben will, sollten sie sich auch wie Freunde verhalten. Das heißt auch, dass man nicht miteinander flirtet und keine anderen Intentionen hat.

Von Ben Kendal/RND

Unter Hundehaltern in Norwegen geht die Angst um. Unter den Vierbeinern grassiert eine mysteriöse Krankheit, die tödlich enden kann. Mindestens 100 Hunde sind bisher infiziert. Tiermediziner forschen mit Hochdruck.

10.09.2019

Kuscheliger Cord, cooles Cowboyoutfit und kernige Karomuster: Herbst und Winter werden zumindest in modischer Hinsicht gemütlich. Und ein Stück Sommer dürfen wir uns auch bewahren – mit Blümchenkleidern und Bermudashorts. Unsere Autorin und Mode-Expertin Kerstin Hergt zeigt die Herbst-Trends 2019.

10.09.2019

Bei “Just One”, dem Spiel des Jahres 2019, dreht sich alles um das Erraten von geheimen Wörtern. Alle Spieler spielen zusammen mit dem Ratenden gegen das Spiel. Spiele-Experte Stefan Göhlisch hat “Just One” getestet.

10.09.2019