Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wissen Seltene Schildkröte stirbt im Zoo – nur noch drei Tiere übrig
Nachrichten Wissen Seltene Schildkröte stirbt im Zoo – nur noch drei Tiere übrig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 14.04.2019
Eine Jangtse-Riesenweichschildkröte – weltweit gibt es vermutlich nur noch drei Exemplare. Quelle: Asian Turtle Program/ Conservation International/picture alliance/dpa
Anzeige
Peking

Eine der seltensten Schildkrötenarten der Welt steht nach dem Tod ihres einzigen bekannten weiblichen Exemplars vor dem Aussterben. Der Zoo in der chinesischen Stadt Suzhou, in der die Jangtse-Riesenweichschildkröte lebte, teilte mit, das Tier sei am Samstag verendet. Die kommunistische Parteizeitung „Renmin Ribao“ meldete, es sei über 90 Jahre alt gewesen und es sei kurz vor ihrem Tod noch ein Versuch zur künstlichen Befruchtung unternommen worden. Die Stadtregierung in Suzhou teilte mit, der Schildkröte seien vor ihrem Tod noch die Eierstöcke für weitere Forschung entnommen worden.

Das weibliche Tier wurde in dem Zoo mit einem männlichen Artgenossen gehalten. Dokumentiert ist nur noch die Existenz zweier weiterer Jangtse-Riesenweichschildkröten in Vietnam. Deren Geschlecht ist nicht bekannt.

Anzeige

Lesen Sie hier:
Vom Aussterben bedrohte Schildkröte im Zoo Hannover geschlüpft

Von RND/AP