Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wissen Ring-Knigge: An welchen Fingern Männer und Frauen Ringe tragen - und was sie bedeuten
Nachrichten Wissen Ring-Knigge: An welchen Fingern Männer und Frauen Ringe tragen - und was sie bedeuten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 08.10.2019
Mit dem Tragen von Ringen lassen sich wunderbar Botschaften an das Gegenüber vermitteln. Quelle: Brooke Lark/Unsplash
Hannover

Geht es um das Tragen von Ringen, ist wohl der Finger zwischen Mittel- und kleinem Finger dafür prädestiniert und trägt deshalb den Beinamen Ringfinger. An diesem tragen Menschen häufig Ringe - insbesondere nach Verlobung und Heirat. Während der Verlobungsring zumeist auf den Ringfinger der linken Hand kommt, wandert der Trauring auf den Ringfinger der rechten Hand, wie das Portal Verlobungsringeinfo.de ausführt. So zumindest in Deutschland, aber ebenso in Ländern wie Österreich, Polen oder Russland.

In anderen Ländern wie der Schweiz, den Niederlanden, Italien und den USA befindet sich wiederum der Trauring auf dem linken und der Verlobungsring auf dem rechten Ringfinger. Hier wird der linke Ringfinger für den Ehering bevorzugt, weil ihm vor Jahrhunderten nachgesagt wurde, dass von ihm aus eine Vene zum Herzen führe. Damit wurde der linke Ringfinger symbolisch als der Ort gesehen, an dem sich sämtliche Liebesgefühle sammeln.

Lesen Sie auch: Die acht schönsten Liebeserklärungen aus Filmen

Welche Ringe am kleinen und Mittelfinger getragen werden

Bei dem Nachbarn des Ringfingers - dem kleinen Finger, können sich Schmuckträger ohne Hintergedanken austoben. Früher trugen laut Herrenausstatter "Trend Him" vor allem Männer an diesem oft Siegelringe.

Am Mittelfinger, dem längsten aller Finger, kann theoretisch jeder Ring einen Platz finden. Dabei kommt ihm außerdem eine historische Bedeutung zu: Als mittlerer Finger stand er außerdem für das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse sowie die Balance der Persönlichkeit, die durch das Tragen des Rings unterstrichen wurde.

Der Ring am Mittelfinger ergänzt die Farbwahl der Kleidung, hat also hier wohl eher einen modischen als einen partnerschaftlichen Hintergrund wie beim Ringfinger. Quelle: Constantinos Panagopoulos/Unsplash

Lesen Sie auch: XL-Stücke am Ohr: Großer und filigraner Schmuck im Trend

Was Ringe an Zeigefinger und Daumen bedeuten

Den Zeigefinger nutzen Menschen von allen Fingern des Menschen am häufigsten, zum Beispiel auch zum Tragen eines Rings. Weil der Finger am häufigsten zum Einsatz kommt, kann hier der Ring sitzen, der Mann oder Frau besonders gefällt. Das kann vor dem Hintergrund passieren, dass dieser möglicherweise besonders auffallen soll, wenn sie Knöpfe oder Schalter bedienen oder per Fingerzeig Menschen den Weg weisen.

Manche Menschen tragen nur einen Ring, andere stecken sich gleich mehrere mit zum Teil verschiedenen Farben, Motiven und Materialien. Quelle: Jasmin Schreiber/Unsplash

Und welcher Ring kommt an den Daumen? Normalerweise ist er kein bevorzugter Finger für das Tragen von Ringen. Das liegt daran, dass er im Vergleich zu anderen Fingern eine andere Anatomie besitzt, die ihn zum stärksten Finger einer Hand macht. Menschen, die Schmuck mögen und bereits ein oder zwei Ringe tragen, können am Daumen einen weiteren Ring tragen, der möglicherweise die Farben der Kleidung oder der Augen unterstreicht. Allerdings stellen sogenannte Daumenringe in Deutschland weiterhin eine Seltenheit dar. Wer auffallen möchte, kann auch dort einmal einen Ring platzieren.

Wer also zum Beispiel bei der nächsten Fahrt in öffentlichen Verkehrsmitteln jemandem gegenübersitzt, den er spannend findet, sollte einmal einen Blick auf dessen Finger und Handschmuck werfen. Trägt er oder sie einen Ring am Ringfinger? Wie viele Ringe befinden sich an den Fingern, mit welchen Motiven? Trägt die Person keine Ringe, und ist damit möglicherweise ungebunden, kann man sich beispielsweise ein Kompliment zum Gesprächseinstieg in den Smalltalk und Flirt überlegen, um auszudrücken, warum die- oder derjenige einem aufgefallen ist.

Lesen Sie auch: Wie sich der Musikgeschmack auf Partnersuche und Partnerschaften auswirkt

Von Fabian Lamster/RND

Nina Katrin Straßner ist Juristin und Mutter von zwei Kindern. Über die Herausforderungen ihres Alltags schreibt sie regelmäßig auf ihrem Blog Juramama. Wir haben mit ihr über langweilige Kollegen, über die Subventionierung von Kinderwunschbehandlungen, über Gender Pay Gap und die Not der Hebammen gesprochen.

08.10.2019

Es muss nicht immer nur Schwarz und Orange sein. Herbstliche Halloweendekorationen gibt es heutzutage dank einiger kreativer Köpfe in großer Vielfalt. Wir haben die schönsten und ideenreichsten Dekos für die Halloweenzeit herausgesucht.

17.10.2019

Die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften hat die Preisträger des diesjährigen Physiknobelpreises bekannt gegeben. Ausgezeichnet werden drei Wissenschaftler. Der Preis ist mit rund 830.000 Euro dotiert.

08.10.2019