Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wissen Riesenpinguin: Unbekannte Art in Neuseeland entdeckt
Nachrichten Wissen Riesenpinguin: Unbekannte Art in Neuseeland entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 15.08.2019
Diese 3D-Animation zeigt ein lebensgroßes Modell eines menschengroßen Riesen-Pinguins (Crossvallia waiparensis). Quelle: Canterbury Museum/dpa
Christchurch

An der Entdeckung des vor Millionen Jahren ausgestorbenen Tieres, das einen guten Kopf größer war als der Kaiser-Pinguin, waren auch Forscher des Frankfurter Senckenberg-Museums beteiligt. Ein Hobby-Paläontologe hatte die Überreste des Riesenpinguins bereits 2018 auf der Südinsel des Landes entdeckt. Forscher des Canterbury Museums und des Frankfurter Senckenberg Museums untersuchten daraufhin die Knochen. Danach lebte der Vogel der bislang unbekannten Art Crossvallia waiparensis vor mehr als 56 Millionen Jahren, wie die Forscher im Fachblatt „Alcheringa: An Australasian Journal of Palaeontology“ berichten. Er ist nicht das einzige Tier in Übergröße, das zu dieser Zeit auf Neuseeland beheimatet war. Auch der weltgrößte Papagei, ein enormer Adler und andere Riesenpinguine gehörten zur damaligen Tierwelt.

Lesen Sie auch: Überreste von Riesen-Papagei entdeckt – einzigartiger Fund

Alte Verwandte in der Arktis

Bereits 2017 hatten Wissenschaftler in Neuseeland die Knochen eines 170 Zentimeter großen und etwa 100 Kilogramm schweren Pinguins entdeckt. Und im Jahr 2000 wurden in der Antarktis die Überreste des engsten bekannten Verwandten von C. waiparensis gefunden. Crossvallia unienwillia lebte dort etwa zur selben Zeit wie die Riesenpinguine in Neuseeland. Dies sei ein Zeichen für die enge Verbindung zwischen Neuseeland und der Antarktis, sagte Paul Scofield vom Canterbury Museum.

Lesen Sie auch: Knochen von Dinosaurier-Vorfahren in der Antarktis entdeckt

Grillen ist eine Wissenschaft für sich. Doch dabei entsteht nicht nur leckeres Grillgtut, sondern auch jede Menge Qualm. In Stuttgart nimmt sich deshalb jetzt ein Forschungsteam der Sache an.

15.08.2019

Singapur hat angekündigt, den nationalen Handel mit Elfenbein zu stoppen. Ab 2021 soll jeglicher Handel mit den Stoßzähnen von Elefanten und Produkten daraus verboten werden. Das Land strebt das strengste Verbot überhaupt an.

15.08.2019

Für die einen ist der Betriebsausflug eine ungeliebte Pflichtveranstaltung, für die anderen eine willkommene Abwechslung zum Arbeitsalltag. Aber ist der Firmenausflug wirklich Pflicht?

20.08.2019