Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Media Markt bietet Rückgabeautomaten für gebrauchte Handys an
Nachrichten Wirtschaft Media Markt bietet Rückgabeautomaten für gebrauchte Handys an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 22.09.2019
Eine Frau lässt ein altes Handy von einem "EcoATM" in einer MediaMarkt Filiale schätzen. Quelle: Lino Mirgeler/dpa

Die Deutschen kaufen jedes Jahr gut 22 Millionen neue Smartphones. Viele ausgediente Altgeräte geraten in Schubladen und Schränken in Vergessenheit. Im Internet bieten Ankäufer mitunter gutes Geld dafür – und seit Mittwoch bietet die Elektrohandelskette Media Markt den Ankauf per Automat an.

Das funktioniert so einfach wie die Rückgabe der Pfandflasche im Supermarkt: das alte Mobiltelefon in den Automaten stecken, bewerten lassen und den Gegenwert sofort als Einkaufsgutschein mitnehmen. „Eine praktische und vor allem nachhaltige Alternative, um alte Mobiltelefone bequem zu entsorgen“, sagte Media-Markt-Saturn-Managerin Sonja Moosburger bei der Vorstellung in München.

Für Rohstoffhändler sind auch nicht mehr funktionierende Geräte wertvoll

Saturn testet ähnliche Handyankaufautomaten bereits seit einiger Zeit in sechs Berliner Filialen. Das komme bei den Kunden gut an, sagte eine Sprecherin. In den USA und in Großbritannien sind solche Automaten bereits seit Jahren im Einsatz. Media Markt stellt Automaten jetzt zunächst in zehn Märkten in München-Haidhausen, München-Solln, Erding, Ingolstadt, Landshut, Rosenheim, Köln, Bonn, Düsseldorf und Eschweiler auf.

Für Rohstoffhändler sind auch nicht mehr funktionierende Geräte wertvoll. Der Digitalverband Bitkom schätzt, dass in deutschen Haushalten etwa 124 Millionen alte Handys und Smartphones herumliegen. Darin stecken rund drei Tonnen Gold, 487 Tonnen Kobalt und mehr als 1000 Tonnen Kupfer.

Mehr zum Thema

RND/dpa

Rollerspezialist Micro bringt in Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz einen E-Scooter heraus. Der Elektrotretroller soll 2020 auf den Markt kommen.

18.09.2019

Auf der Deutschen Bahn ruht große Hoffnung: Für mehr Klimaschutz sollen deutlich mehr Menschen mit Zügen zur Arbeit und in Urlaub fahren. Doch der Blick auf die Finanzen fällt zwiespältig aus. Ein Überblick über die Probleme.

18.09.2019

Wie das Bundesamt für Verbraucherschutz mitteilt, wurde in einem Kinderduschgel der Drogeriekette Rossmann der Keim Burkholderia cepacia nachgewiesen. Das Amt warnt vor einer mikrobiologischen Gefahr.

19.09.2019