Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Bahn investiert 550 Millionen Euro in neue Züge aus Spanien
Nachrichten Wirtschaft Bahn investiert 550 Millionen Euro in neue Züge aus Spanien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 06.02.2019
Die Deutsche Bahn schafft will neue Fernverkehrszüge auf die Schiene bringen. Quelle: Martin Schutt/dpa
Berlin

Die Deutsche Bahn (DB) hat dem spanischen Hersteller Talgo den Zuschlag für neue Fernverkehrszüge erteilt. In einem ersten Schritt schafft der Konzern 23 neue Züge an, wie aus einer Mitteilung der Bahn hervorgeht. Die Investitionssumme dafür beläuft sich demnach auf 550 Millionen Euro. Ein Rahmenvertrag zwischen der Bahn und Talgo sieht die Lieferung von bis zu 100 Fernverkehrszügen vor.

Laut der Bahn-Mitteilung sollen die ersten Züge ab 2023 über die Schienen rollen. Die Rede ist von einer europaweiten Ausschreibung, bei der Talgo das Rennen machte.

Neben neuen Investitionen in Fahrzeuge und Infrastruktur stellt die Bahn auch neue Mitarbeiter ein. Im Südwesten Deutschlands sollen etwa 2400 neue Mitarbeiter an Bord geholt werden, teilte Personalvorstand Martin Seiler am Mittwoch in Stuttgart mit. Unter den geplanten Neueinstellungen sind 350 Lokführer, 250 Fahrdienstleiter sowie rund 320 Instandhalter und 270 Servicekräfte.

Das Staatsunternehmen steht seit Jahren unter anderem wegen unpünktlicher Züge massiv in der Kritik. Wegen Staus auf dem Schienennetz, Baustellen und Mängeln bei den Fahrzeugen hatte 2018 im Jahresdurchschnitt jeder vierte Fernzug der Deutschen Bahn Verspätung. Bundesweit sollen rund 22.000 neue Beschäftigte eingestellt werden.

Mehr zum Thema: Das sind die größten Probleme der Deutschen Bahn

Von RND/jw mit dpa

Der „Airbus für die Schiene“ ist vom Tisch: Die EU-Kommission hat den geplanten Zusammenschluss von Siemens und Alstom untersagt. Als Grund nennt die Behörde Nachteile für Branche und Verbraucher.

06.02.2019

Aus für Germania – die Maschinen der Pleite-Airline bleiben am Boden, alle Tickets sind ungültig. Passagieren, die direkt bei der Airline gebucht haben, helfen Lufthansa, Condor, Tuifly und Easyjet.

06.02.2019

Die Löhne steigen und viele Menschen scheinen bewusster zu konsumieren. Dennoch: Die Liebe der Bundesbürger zum Discount ist ungebrochen - egal ob es um Lebensmittel, Mode, Möbel oder Muskelaufbau geht.

06.02.2019