Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Promis Ex-Hollywoodgröße Weinstein weist weitere Übergriffsvorwürfe zurück
Nachrichten Promis Ex-Hollywoodgröße Weinstein weist weitere Übergriffsvorwürfe zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 26.08.2019
Harvey Weinstein zeigte sich am Montag in einem New Yorker Gericht - mit Reportern sprach der in Verruf geratene Film-Produzent aber nicht. Quelle: Getty Images
Anzeige
New York

Der in Verruf geratene US-Filmmogul Harvey Weinstein hat in zwei weiteren Anklagepunkten wegen sexueller Übergriffe seine Unschuld beteuert. Er plädierte am Montag in einem Gericht in Manhattan auf nicht schuldig, sprach aber nicht mit Reportern. Die Anklage erklärte, die neuen Anklagepunkte seien nötig, um eine Aussage der Schauspielerin Annabella Sciorra gegen Weinstein möglich zu machen. Diese wirft dem Produzenten vor, sie 1993 vergewaltigt zu haben. Der Fall ist zwar verjährt, könnte aber die Anklage erhärten.

Die Verteidigung forderte, die Anklagepunkte zurückzuweisen. Das Vorgehen der Staatsanwaltschaft sei ein Manöver im letzten Augenblick, das ernste rechtliche Fragen aufwerfe. Dies könne dazu führen, dass der für Anfang September geplante Prozessbeginnen verschoben werden müsse. Das Gericht setzte den Termin auf Anfang kommenden Jahres fest.

Anzeige

Lesen Sie auch:

Harvey Weinstein stellt sich der Polizei

Kauft Filmproduzent Harvey Weinstein sich von Sex-Vorwürfen frei?

Anwälte wollen, dass der Weinstein-Prozess außerhalb von New York stattfindet

Der 67-jährige Weinstein hat sämtliche Vorwürfe zurückgewiesen, er habe mit Frauen gegen deren Willen Sex gehabt. Er ist gegen eine Kaution von einer Million Dollar (rund 900 000 Euro) auf freiem Fuß. Seine Anwälte wollen, dass der Prozess außerhalb von New York stattfindet, weil die Prozessvorbereitung in der Stadt von den Medien besonders intensiv beleuchtet werde.

RND/AP