Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Wahl-O-Mat zur Bürgerschaftswahl in Bremen 2019: Hier testen
Nachrichten Politik Wahl-O-Mat zur Bürgerschaftswahl in Bremen 2019: Hier testen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 25.05.2019
Der Wahl-O-Mat zur Bürgerschaftswahl 2019 in Bremen hilft bei der Entscheidungsfindung. Quelle: bpb
Hannover

Am 26. Mai 2019 wählen die Bremer eine neue Bürgerschaft. Dabei handelt es sich um das Landesparlament der Freien Hansestadt Bremen. Wie bei vergangenen Landtagswahlen gibt es auch für diese einen Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb).

Hier finden Sie Informationen und haben die Möglichkeit, den Wahl-O-Mat zur Bürgerschaftswahl in Bremen zu nutzen.

Der Wahl-O-Mat für die Bürgerschaftswahl in Bremen 2019

Als Entscheidungshilfe und Orientierung bei der diesjährigen Bürgerschaftswahl in Bremen steht Ihnen der Wahl-O-Mat Bremen 2019 ab 24. April zur Verfügung. Ab 11.15 Uhr können Sie diesen verwenden, um mehr über die Programme der Parteien zu erfahren und um zu entscheiden, ob und inwieweit die eigenen Ansichten mit diesen übereinstimmen.

Das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) ist Medienpartner des Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und der Landeszentrale für politische Bildung Bremen.

Parallel zur Bremer Bürgerschaftswahl wird am 26. Mai in Deutschland die Wahl zum EU-Parlament abgehalten. Hier können Sie den Wahl-O-Mat zur Europawahl 2019 testen.

Was ist der Wahl-O-Mat?

Mithilfe des Wahl-O-Mats können Sie die Wahlprogramme der zur Wahl stehenden Parteien kennenlernen und deren Standpunkte mit den eigenen vergleichen. Dabei soll der Wahl-O-Mat unterstützen, aber keinesfalls eine Wahlempfehlung abgeben.

Erstmals wurde der Wahl-O-Mat 2002 zur Bundestagswahl eingesetzt. Seitdem stand er zu insgesamt 42 Wahlen zur Verfügung. Bei der letzten Bürgerschaftswahl in Bremen wurde er 146.000 mal genutzt. Auch bei der Europawahl 2019 kommt er wieder zum Einsatz – allerdings nutzen ihn hier weitaus weniger Menschen als bei Landtags- und Bundestagswahlen.

Wie funktioniert der Wahl-O-Mat?

Der Wahl-O-Mat Bremen 2019 ist bewusst einfach und intuitiv gehalten. Sie beantworten der Reihe nach verschiedene Thesen und Fragen, die bei der diesjährigen Bürgerschaftswahl in Bremen eine wichtige Rolle spielen. Insgesamt gibt es 38 Themen, die Sie mit folgenden drei Möglichkeiten beantworten können:

• „Stimme zu“

• „Stimme nicht zu“

• „neutral“

• „These überspringen“

Die zugelassenen Parteien können auf die gleiche Weise wie die Nutzer antworten. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, alle Antworten abzugleichen, um Übereinstimmungen und Abweichungen mit der eigenen Meinung zu finden. Nach Beantwortung der 38 Thesen wird errechnet, wie hoch der Grad der Übereinstimmung Ihrer Antworten mit denen der einzelnen Parteien ist.

Einzelne Thesen können besonders gewichtet werden und zählen bei der Wertung doppelt. Möchten Sie mehr über die einzelnen Fragen oder eine bestimmte Partei und deren Wahlprogramm erfahren, dann können Sie über den Wahl-O-Mat umfassende weitere Informationen abrufen.

Wie entsteht der Wahl-O-Mat für die Bremer Bürgerschaftswahl?

Die Fragen des Wahl-O-Mats für die Bürgerschaftswahl in Bremen werden von einer Jugendredaktion bestehend aus Jung- und Erstwählerinnen und –wählern in einem mehrtägigen Workshop zusammengestellt.

Wie bei anderen Wahlen auch werden sie dabei von einem Experten-Team aus Wissenschaftlern, Statistikern und Pädagogen unterstützt.

Die Redaktion beschäftigt sich in mehreren Arbeitsgruppen mit den für die jeweilige Wahl relevanten Themen und erarbeitet 80 bis 100 Thesen, die den Parteien zur Beantwortung zugespielt werden. Dafür haben diese in der Regel zwei bis drei Wochen Zeit.

Anschließend werden die Antworten der Parteien auf inhaltliche Übereinstimmung zu den Thesen überprüft – bei Unstimmigkeiten werden die Parteien um Überarbeitung ihrer Positionierung gebeten. Dabei haben die Parteien immer die letzte Entscheidung darüber, welche Antwort im Wahl-O-Mat erscheint.

Im letzten Schritt der Vorbereitung wählt die Redaktion 38 Thesen aus, die in dem jeweiligen Wahl-O-Mat vertreten sein werden. Laut bpb sind die entscheidenden Kriterien hierfür Thesen, die

• wichtige Themen der Wahl aufgreifen,

• kontrovers beantwortet wurden,

• eine Unterscheidbarkeit der Parteien gewährleisten und

• ein breites Themenspektrum abdecken.

Jeder Wahl-O-Mat wird im Vorfeld getestet und etwa zwei bis vier Wochen vor der jeweiligen Wahl online gestellt.

Übrigens: Das kirchliche Diakonische Werk in Bremen stellt einen Sozial-O-Mat ins Internet. Damit können Wähler die Programme der Parteien zu sozialen Fragen mit den eigenen Einstellungen abgleichen.

Von RND/do/pf

Donald Trump will den Brexit – und trifft bei seinem Staatsbesuch in Großbritannien auf eine Premierministerin, die exakt daran zerbrach. US-Neoliberale und Brexiteers träumen von einer deregulierten Wirtschaftsbrücke über den Atlantik. Ohne die Zwangsjacke EU.

25.05.2019

Der Schiffstourismus boomt, Flüge werden immer günstiger. Touristen-Metropolen profitieren zwar davon — doch der Massentourismus hat auch Schattenseiten. Das zeigt sich im völlig überrannten Barcelona.

25.05.2019

Der Bundestagsabgeordnete Thomas Nord mischt sich in die Diskussion um das Rezo-Video ein – und verspottet den 26-jährigen CDU-Politiker Philipp Amthor auf Twitter. Doch dann erinnern ihn User daran, was er in diesem Alter getan hat.

25.05.2019