Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Wagenknecht – Wachstum kommt nicht an
Nachrichten Politik Wagenknecht – Wachstum kommt nicht an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:23 14.11.2017
Sahra Wagenknecht, Fraktionschefin der Partei Die Linke. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

„Das Wirtschaftswachstum überrascht zwar positiv. Aber was bringt das, wenn der höhere Wohlstand bei so vielen Menschen nicht ankommt?“, erklärte Wagenknecht gegenüber den Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND). Über die Verteilung des Bruttoinlandproduktes entscheide die Politik, und die habe seit Jahren die Weichen in die falsche Richtung gestellt. „Rentenkürzungen erzeugen Altersarmut, Flexibilisierungen des Arbeitsmarktes und Hartz-IV drücken die Löhne. Und die wenigen Superreichen kommen in den Genuss legaler Steuerparadiese. Deshalb: Deutschland braucht kein Jamaika, sondern eine soziale Wende“, sagte die Linken-Politikerin.

Von RND

Politik Jamaika-Sondierungen - Die Nacht der Entscheidung
14.11.2017
Politik Nach elf Jahren Bauzeit - BND nimmt neue Zentrale in Betrieb
14.11.2017
14.11.2017