Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik USA und Großbritannien beraten über Schutzmission im Persischen Golf
Nachrichten Politik USA und Großbritannien beraten über Schutzmission im Persischen Golf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 30.07.2019
Militärische Vertreter aus USA und Großbritannien wollen sich am Mittwoch treffen und über eine mögliche Seeschutzmission beraten. Quelle: Jacob Milham/US Navy/dpa
Manama

Vertreter von Militärs der USA und Großbritanniens wollen an diesem Mittwoch in Bahrain über den möglichen Einsatz zum Schutz von Öltankern im Persischen Golf beraten. Das bestätigten das britische Verteidigungsministerium und ein Sprecher der 5. Flotte der US-Marine am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur.

Das Ministerium in London sprach von „mehreren internationalen Partnern“, die bei dem Treffen dabei sein würden. Details wurden nicht genannt. Alles sei noch auf „Diskussionsebene“.

Das Treffen findet dem Sprecher der 5. Flotte der US-Marine zufolge hinter verschlossenen Türen statt, Journalisten seien nicht zugelassen. Möglicherweise würden am Donnerstag aber Details und Ergebnisse des Treffens veröffentlicht.

Auch Deutschland offiziell von USA um Beteiligung gebeten

Großbritannien und die USA wollen nach den Tankervorfällen in der Straße von Hormus den Seetransport in der Region sichern. Der angedachte Einsatz soll Schiffe schützen, die die für den internationalen Handel wichtige Meerenge passieren. In den USA laufen entsprechende Diskussionen bereits seit mehreren Wochen.

Auch Deutschland wurde zusammen mit Frankreich wegen einer möglichen Beteiligung gefragt. Aus dem Auswärtigen Amt hieß es am Dienstag allerdings, dass die Bundesregierung zu solch einer Schutzmission „bisher keinen Beitrag in Aussicht gestellt“ habe.

Von RND/dpa