Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Nach Spenden-Affäre: AfD fällt deutlich in Umfrage
Nachrichten Politik Nach Spenden-Affäre: AfD fällt deutlich in Umfrage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:41 17.11.2018
Wo geht’s hin für die AfD? Alice Weidel weiß es wohl auch nicht. Quelle: Michael Kappeler/dpa
Hannover

Für die AfD könnte es derzeit besser laufen. In der Woche, in der immer neue Details zu umstrittenen Spenden an Landesverbände der Partei öffentlich geworden sind, fällt sie auch in einer Umfrage deutlich. Im „Trendbarometer“ für RTL und n-tv weist Forsa die AfD nur noch mit 12 Prozent aus. Zum ersten Mal seit Januar liegt die Partei damit unter ihrem Ergebnis von der Bundestagswahl 2017.

Gut läuft es hingegen für Union und Grüne. CDU/CSU erreichen 28 Prozent und beenden damit ihre Talfahrt in der Umfrage. Die Grünen sind deutlich zweitstärkste Kraft und erhalten unverändert 23 Prozent. Damit steht sie weiterhin weit vor der SPD (14 Prozent).

FDP und Linke liegen gleichauf

FDP und Linke erreichen in der Forsa-Umfrage jeweils 9 Prozent.

Forsa hat für seinen „Wahltrend“ nach eigenen Angaben zwischen dem 12. und 16. November 2503 Wähler und Wählerinnen befragt.

Von pach/RND

In der CDU läuft ein spannendes Rennen um den Parteivorsitz. In der CSU wagt sich hingegen niemand aus der Deckung. Das könnte vor allem einen nutzen.

17.11.2018

Gutmensch oder Besserwisser, sanfter Riese oder aggressive Macht: Kaum irgendwo in Europa klaffen Selbstbild und Außenwahrnehmung so weit auseinander wie in Deutschland. Die deutsche Frage, meint der Historiker Andreas Rödder, ist bis heute ein Problem der Balance.

17.11.2018

Das Finanzministerium fordert, die Dienstzeit von Soldaten zu verlängern. Doch der Minister sieht die Sache offenbar anders.

17.11.2018