Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Mehr Richter und Staatsanwälte einstellen
Nachrichten Politik Mehr Richter und Staatsanwälte einstellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 02.09.2017
„Wir dürfen unseren Rechtsstaat nicht kaputtsparen“: Bundesjustizminister Heiko Maas. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Um die Einhaltung der Schuldenbremse zu erreichen, hätten die Länder bei Richtern und Staatsanwälten Personal abgebaut. „Geringe Aufklärungsquoten und viele eingestellte Verfahren sind auch die fatale Folge einer falschen Sparpolitik“, sagte Maas. Jetzt müsse der Staat Prioritäten setzen. Wenn Strafverfahren allein wegen Arbeitsüberlastung der Richter und Staatsanwälte eingestellt würden, nehme das Vertrauen der Menschen in den Rechtsstaat schweren Schaden. „Wir dürfen unseren Rechtsstaat nicht kaputtsparen.“ Vorausgegangen war die Warnung des Präsidenten des Richterbundes, Jens Gnisa, dass in Deutschland der Rechtsstaat zu scheitern drohe, weil mehr als 2000 Planstellen für Richter und Staatsanwälte unbesetzt seien.

Von RND

Politik Städtetagspräsidentin Lohse - Der Bund muss die Blaue Plakette einführen
02.09.2017
01.09.2017
Politik Freihandel USA, Kanada, Mexiko - Zweite Runde der Nafta-Neuverhandlungen
01.09.2017