Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Ecuador erlaubt gleichgeschlechtliche Ehe
Nachrichten Politik Ecuador erlaubt gleichgeschlechtliche Ehe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:34 13.06.2019
Auch Ecuador erlaubt die Ehe von zwei Männern oder zwei Frauen. Quelle: Michael Reichel/dpa
Quito

Das Verfassungsgericht in Ecuador hat erstmals die gleichgeschlechtliche Ehe gebilligt. Für den Bund von homosexuellen Paaren stimmten am Mittwoch (Ortszeit) fünf von neun Richtern, wie die Tageszeitung "El Universo" berichtete. Das Gerichtsurteil gilt als bindend, wenn innerhalb von drei Tagen keine Einsprüche eingehen. Parlament und Regierung müssen das Urteil umsetzen. In der Verfassung von Ecuador wird die Ehe "als Bund von Mann und Frau" definiert.

„Ein wenig gerechter und ein wenig gleicher“

Die Sprecherin der Bewegung Gleichgeschlechtliche Ehe, Pamela Troya, sprach von einem historischen Tag für Ecuador, weil die Entscheidung des Verfassungsgerichts "das Land ein wenig gerechter und ein wenig gleicher" machen werde. LGBT-Aktivisten waren bis vor den Interamerikanischen Gerichtshof für Menschenrechte gezogen, um die gleichgeschlechtliche Ehe in Ecuador durchzusetzen. Erst 2015 wurde dort die eingetragene Partnerschaft zwischen homosexuellen Paaren erlaubt.

Argentinien war Vorreiter

Als erstes lateinamerikanisches Land hatte Argentinien 2010 die Homo-Ehe anerkannt. In Mexiko sind seit 2010 in einzelnen Bundesstaaten gleichgeschlechtliche Ehen zugelassen. Danach folgten 2013 Brasilien und Uruguay und 2016 Kolumbien.

Von RND/epd

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Pipeline Nord Stream 2 soll von nächstem Jahr an Gas von Russland nach Deutschland bringen, US-Präsident Trump ist das Projekt ein Dorn im Auge. Auch Sanktionen schließt er nicht aus.

13.06.2019

„An Anhören ist nichts auszusetzen“: Donald Trump findet nichts dabei, im Wahlkampf kompromittierendes Material über politische Gegner aus dem Ausland anzunehmen. Dabei ist die Russland-Affäre noch nicht einmal ausgestanden.

13.06.2019

Tausende Demonstrationen sind in Hongkong gegen das umstrittene Auslieferungsgesetz auf die Straße gegangen. Nun gibt es die erste Bilanz: 79 Menschen wurden bei den Ausschreitungen verletzt. Und die Lage bleibt angespannt.

16.06.2019