Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Brief an Scheuer: Grüne fordern neuen Nachtzug Berlin-Paris
Nachrichten Politik Brief an Scheuer: Grüne fordern neuen Nachtzug Berlin-Paris
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:26 16.08.2019
Ein Nachtzug der österreichischen Eisenbahn: Die Grünen fordern jetzt eine neue Über-Nacht-Verbindung zwischen Berlin und Paris.
Berlin

Die Grünen fordern eine neue Nachtzugverbindung zwischen Berlin und Paris. Das geht aus einem Schreiben an Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und seine französische Amtskollegin Élisabeth Borne hervor, das dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) vorliegt. „Eine regelmäßige und bezahlbare Nachtzugverbindung zwischen Berlin und Paris wäre nicht nur ein wichtiges Symbol für die enge deutsch-französische Freundschaft. Sie ist in Zeiten der Klimakrise auch ein dringend notwendiger Schritt, um zukunftsfähige Mobilität zu ermöglichen.“

Der Brief ist unterschrieben von Franziska Brantner, Grünen-Europaexpertin im Bundestag, sowie dem bahnpolitischen Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Matthias Gastel, und drei französischen Europaabgeordneten der Grünen. Dazu zählt unter anderem Karima Dellig, die Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Europäischen Parlament.

„Kunden sparen Zeit"

Den Autoren zufolge reicht das bestehende Angebot keinesfalls aus, um die Fahrgastpotenziale im Nachtreiseverkehr zwischen Deutschland und Frankreich auszuschöpfen. Nachdem die Deutsche Bahn 2016 ihr Nachtzugnetz komplett eingestellt habe, würden nur noch die Russischen Eisenbahnen (RZD) einen Nachtzug zwischen Berlin und Paris anbieten. Dieser verkehre jedoch nur einmal wöchentlich und sei für Kunden aus Deutschland nur schwer zu buchen.

„Dabei würde eine regelmäßige Nachtzugverbindung zwischen der deutschen und der französischen Hauptstadt eine komfortable Möglichkeit sein, das Reisen zwischen den beiden Städten einfacher zu machen“, heißt es in dem Brief. „Die Kundinnen und Kunden würden Zeit sparen, da die Reise über Nacht stattfindet.“ Auch für das Klima sei eine weitere Verlagerung des Verkehrs vom Flugzeug auf die Schiene „wünschenswert“.

Mehr lesen: Einigung mit Bund: 86 Milliarden Euro für Erhalt des Schienennetzes

Von Rasmus Buchsteiner/RND

Viktor Staudt hat bei einem Suizidversuch auf den Schienen beide Beine verloren – und überlebt. Heute reist er mit seiner Geschichte durch die Republik und kämpft gegen Verschwiegenheit. Er fordert: Es muss so normal werden, über Suizidgedanken zu sprechen, wie über eine Erkältung.

06:00 Uhr

Leichte Jahren waren es für Ursula von der Leyen im Verteidigungsministerium nicht. Sie selbst beschreibt es als forderndste Aufgabe. Mit großer Zeremonie hat die Bundeswehr sie aus dem Amt und nach Brüssel verabschiedet.

15.08.2019

Nun ist es offiziell: Ursula von der Leyen nimmt Abschied von ihrem Amt als Verteidigungsministerin. Mit dem Scorpions-Hit “Wind of Change” ist sie entlassen in ihre neue Aufgabe als künftige EU-Kommissionschefin. Hier sehen Sie die Verabschiedung im Livestream.

15.08.2019