Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Bericht: Trump verlor in 80er- und 90er-Jahren mehr als eine Milliarde Dollar
Nachrichten Politik Bericht: Trump verlor in 80er- und 90er-Jahren mehr als eine Milliarde Dollar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 08.05.2019
Donald Trump im Oval Office Quelle: Susan Walsh/AP/dpa
New York/Washington

Laut einem Bericht der „New York Times“ hat der jetzige US-Präsident und frühere Bauunternehmer Donald Trump zwischen 1985 und 1994 mehr als eine Milliarde Dollar verloren. Das berichtete die Zeitung am Dienstag auf Grundlage von ihr vorliegenden Steuerunterlagen Trumps.

Trump habe 1985 geschäftliche Verluste von 46,1 Millionen Dollar gemeldet, und laut den Unterlagen innerhalb von zehn Jahren insgesamt Verluste von 1,17 Milliarden Dollar (eine Milliarde Euro) gemacht, so die „New York Times“. Im Vergleich mit anderen einkommensstarken Privatpersonen scheint Trump „mehr Geld als nahezu jeder amerikanische Steuerzahler“ verloren zu haben, so die Zeitung. Wegen der Verluste habe er in acht der zehn Jahre keine Einkommenssteuer gezahlt.

Streit um Trumps Steuererklärung

Das Komitee für Mittel und Wege im Repräsentantenhaus („Committee on Ways and Means“) unter dem Ausschussvorsitzenden und Demokraten Richard Neal hatte die US-Steuerbehörde IRS um Trumps persönliche Steuerbescheinigungen der Jahre 2013 bis 2018 gebeten. Finanzminister Steven Mnuchin lehnte das am Montag ab. Trump ist der erste Präsident seit dem Watergate-Skandal – einer Reihe von Missbräuchen durch Regierungsvollmachten –, der seine Steuererklärungen nicht öffentlich macht.

Trump verteidigt sich

Trump verteidigte sich bei Twitter mit der Feststellung, man habe damals „immer Verluste für Steuerzwecke aufzeigen“ und „häufig mit Banken neu verhandeln“ wollen. Der Bericht der „New York Times“ basiere auf „sehr alten Informationen“ und sei ein „Fake-News-Attentat“.

Mehr lesen: Diese Demokraten wollen Donald Trump entmachten

Von RND/AP

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer ist strikt gegen ein generelles Tempolimit auf Deutschlands Autobahnen. Die Grünen starten nun dennoch einen neuen Versuch, es durchzusetzen.

08.05.2019

Nach der Annullierung der Bürgermeisterwahl in Istanbul sorgt sich die Bundesregierung um den Zustand der Demokratie in der Türkei. Außenstaatsminister Michael Roth (SPD) erklärt im RND-Interview, wie Deutschland der türkischen Opposition hilft und warum Ankara trotzdem ein wichtiger Partner bleibt.

08.05.2019

2019 und 2020 jähren sich Mauerfall und Deutsche Einheit zum 30. Mal. Die große Koalition hat deshalb eine Kommission berufen. Doch die Opposition im Bundestag hat darin weder Sitz noch Stimme. Das sorgt für Unmut.

08.05.2019