Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Kramp-Karrenbauer gratuliert CDU-Kandidat zum Sieg – und tritt ins Fettnäpfchen
Nachrichten Politik Kramp-Karrenbauer gratuliert CDU-Kandidat zum Sieg – und tritt ins Fettnäpfchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 17.06.2019
CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer freut sich auf Twitter über den Sieg ihrer Partei in Görlitz.
CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer freut sich auf Twitter über den Sieg ihrer Partei in Görlitz. Quelle: Michael Kappeler/dpa
Anzeige
Berlin

CDU-Politiker Octavian Ursu ist neuer Bürgermeister der Stadt Görlitz – und wird von der CDU-Bundesvorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer auf Twitter dafür gefeiert: „Octavian Ursu und die @cdusachsen zeigen in Görlitz: Die CDU ist die bürgerlichste Kraft gegen die AfD.“

Die überschwängliche Freude der CDU-Chefin sorgt allerdings für Kritik – denn den Sieg verdankt der Kandidat nicht nur dem Engagement seiner eigenen Partei – sondern vor allem der Unterstützung der Linken und Grünen, die für Ursu geworben haben, um zu verhindern, dass die AfD das Bürgermeisteramt übernimmt.

Das lässt Kramp-Karrenbauer in ihren ersten beiden Tweets allerdings vollkommen außer Acht – und ruft ihre Partei dazu auf, jetzt erst recht mit „guter Politik“ zu überzeugen.

Schnell kommentierten zahlreiche User die Tweets – meist mit kritischen Worten. So auch Martin Dulig, Sachsens Vize-Ministerpräsident.

Er stellt vor allem das Engagement der Grünen-Ex-Kandidatin Franziska Schubert in den Fokus, die sich zurückgezogen hat, um die CDU zu unterstützen. „Es als CDU-Erfolg darzustellen, zeigt, dass Sie nicht verstanden haben, was in Sachsen passiert.“

Nach ersten kritischen Reaktionen auf Twitter schob Kramp-Karrenbauer einen weiteren Tweet nach: „Natürlich ist der Sieg von Octavian Ursu der Sieg eines breiten Bündnisses, für das ich dankbar bin.“

Lesen Sie auch: Wahl in Görlitz: „Wenn die Leute hoffnungslos wären, wären sie nicht mehr wählen gegangen“

Von RND/lf