Menü
Anmelden
Wetter wolkig
25°/ 8° wolkig
Nachrichten Politik

Politik

Der AfD-Bundesvorsitzende Andreas Gauland wartet auf den Beginn des ARD-Sommerinterviews.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nennt die AfD “antibürgerlich”. Deren Vorsitzender Alexander Gauland kritisiert das Staatsoberhaupt dafür scharf. Extreme Vertreter seiner Partei nimmt er hingegen in Schutz.

19:17 Uhr

Kaum ein Künstler engagiert sich so langfristig und glaubwürdig gegen rechts wie Herbert Grönemeyer. Es ist infam, wenn ausgerechnet Vertreter der AfD nun einen Auftritt des Künstlers mit Reden aus der Zeit vor 1945 vergleichen, kommentiert Tobias Peter.

19:15 Uhr

Auf einen Blick: Alle Fotos und Impressionen haben wir in unseren Bildergalerien für Sie zusammengestellt.

Die ukrainische Regierung ist sauer auf FDP-Chef Christian Lindner. Dessen Forderung nach mehr Dialog mit Russland bezeichnet der ukrainische Botschafter Andrij Melnyk als „Liebäugeln“ mit Präsident Wladimir Putin. Melnyk ist gegenteiliger Meinung: Es gebe zu viel Dialog.

18:56 Uhr

Das “Ibiza-Video” hat der Ära Strache in der FPÖ vorerst ein Ende gesetzt. Mit Norbert Hofer übernimmt nun ein bedachterer Redner die Partei - und der will mit den Rechtspopulisten hoch hinaus. Wohin will er die Partei inhaltich führen?

14:48 Uhr

Großbritanniens Premierminister Boris Johnson hat sein Land im Brexit-Streit mit einer Comic-Figur verglichen. Die Figur ist der Wissenschaftler Bruce Banner, der sich in ein muskelbepacktes Monster namens „Hulk“ verwandelt, wenn er in Rage gerät. Doch Europa braucht jetzt keine Kampfmaschinen, sondern Fingerspitzengefühl, kommentiert Harald Stutte.

15:43 Uhr

Wer ist für den Drohnenangriff auf die größte Ölraffinerie Saudi-Arabiens verantwortlich? US-Außenminister Pompeo beschuldigt den Iran. Doch die Führung in Teheran weist den Vorwurf zurück - in harschen Worten.

13:04 Uhr

Gesehen werden - Anzeige aufgeben

Im Online-Service-Center der Dresdner Neuesten Nachrichten können Sie Ihre Anzeigen aufgeben - alles online und rund um die Uhr. Um das OSC nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig kostenlos registrieren.

18 Jahre lang hat Frank Bsirske die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi geführt. In Kürze soll Frank Werneke zu seinem Nachfolger gewählt werden. Der künftige Mann an der Spitze legt im Gespräch mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland schon mal erste Forderungen vor.

13:42 Uhr

Wer geglaubt hat, vor Rechtsterroristen müssten sich vor allem Flüchtlinge fürchten, mag spätestens durch den Lübcke-Mord ins Grübeln gekommen sein. Die Bundesregierung sieht dringenden Handlungsbedarf. Dabei geht es nicht nur um mehr Personal.

13:31 Uhr

Kampf, Konflikt, aber auch Kompromisse haben Frank Bsirskes Zeit an der Verdi-Spitze geprägt. Nach 18 Jahren tritt Deutschlands dienstältester Gewerkschaftsführer ab. Ein völliger Rückzug ins Rentnerleben dürfte ihm aber nicht liegen.

12:28 Uhr

Der Umweltschutz ist als Thema in der Vordergrund gerückt - und fällt bei Wahlen stärker ins Gewicht als früher. Der CSU-Chef und bayerische Ministerpräsident pocht darauf, der Umweltschutz sei ein zentrales CSU-Thema. Den Grünen will er die Wortführerschaft nicht überlassen.

11:28 Uhr

Meist gelesene Artikel