Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Zeiger von Kirchturmuhr in Lübecker Innenstadt abgestürzt
Nachrichten Panorama Zeiger von Kirchturmuhr in Lübecker Innenstadt abgestürzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 20.02.2019
Einfach abgefallen: Der Zeiger von St. Jakobi. Quelle: Polizei Lübeck
Lübeck

Der riesige goldene Zeiger liegt verbogen und zertrümmert am Boden. Großes Glück im Unglück: Kein Mensch wurde verletzt, als der Zeiger der Turmuhr von St. Jakobi am Dienstagnachmittag aus noch ungeklärter Ursache plötzlich abstürzte. Auch auf dem Kirchengelände parkende Fahrzeuge wurden nicht beschädigt.

Die Polizeibeamten, die wegen einer möglichen Gefahrenstelle gerufen worden waren, staunten aber nicht schlecht. Sie gaben den Zeiger zurück in die Obhut der Kirche. Aber wie konnte es zu dem Unglück kommen?

Ursache für Absturz ist bisher nicht bekannt

Warum die Zeiger an der Nordseite des Turms aus etwa 80 Metern Höhe in die Tiefe stürzten, ist bislang unbekannt. Die Kirchengemeinde St. Jakobi war zunächst für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Die aus dem Mittelalter stammende Jakobikirche ist eine der fünf Lübecker Altstadtkirchen. Ihr Turm ist Teil der berühmten Stadtsilhouette mit den sieben Türmen.

Von LN/Sven Wehde

Erst vor zehn Monaten sprach der am Dienstag verstorbene Star-Designer Karl Lagerfeld über den Tod. In einem Interview verriet er, dass er keine Beerdigung wolle. Nun ist bekanntgeworden, dass er tatsächlich ohne Zeremonie eingeäschert werden soll.

20.02.2019

In Florida haben Unbekannte den Schriftzug „#MeToo“ auf die berühmte Statue „Time-Square-Kuss“ gesprüht. Zum Tod des Matrosen George Mendonsa am Wochenende waren Vorwürfe gegen den berühmten Seemann laut geworden.

20.02.2019

Kein Licht, kein Internet, kein Telefon: Berlins Stadtteil Köpenick hat eine dunkle Nacht hinter sich. Rund 31.000 Haushalte sind von einem Stromausfall betroffen. Die Fehlerbehebung verschiebt sich indes immer weiter nach hinten – erst um 21.30 Uhr soll die Vollversorgung wiederhergestellt sein.

20.02.2019