Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Vierjähriger büxt mit dem Zug von zu Hause aus
Nachrichten Panorama Vierjähriger büxt mit dem Zug von zu Hause aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 27.02.2019
Ein vierjähriger Ausreißer aus der Schweiz hielt sowohl die deutsche als auch die Schweizer Polizei in Atem (Symbolbild). Quelle: dpa/Jens Kalaene
Jestetten

Ein Vierjähriger ist von seinem Zuhause im Schweizer Schaffhausen ausgerissen und allein mit dem Zug ins wenige Kilometer entfernte Jestetten (Kreis Waldshut) gefahren. Dort griff ihn die Polizei am Montag auf. Seinen Namen wollte er nicht nennen, wie es am Mittwoch in einer Mitteilung hieß.

Der Junge war demnach zunächst mit seinem Laufrad unterwegs und dann in Schaffhausen in den Zug gestiegen. Gegenüber einer Frau, der er am Bahnhof aufgefallen war, gab er an, aus Zürich zu stammen.

Die Polizei brachte den kleinen Ausreißer zunächst in eine Kita in Jestetten, um zu klären, ob man ihn dort kenne. Über seinen Schweizer Akzent und eine Anfrage bei den umliegenden Dienststellen konnte schließlich seine Identität geklärt werden. Die besorgten Eltern hatten ihn bereits als vermisst gemeldet und holten ihn in der Kita ab.

Angaben, warum der Junge ausgerissen war, konnte die Polizei bislang nicht machen.

Von RND/dpa

Eine Pflegerin in einem Heim bei Göppingen soll sechs schwer demente Senioren sexuell misshandelt haben. Der Träger hofft, dass es nicht noch mehr Betroffene gibt - und dass es sich tatsächlich um eine Einzeltäterin handelt.

27.02.2019

Der Fall Lügde schockiert und weitete sich zu einer Polizei-Affäre aus. Nun haben Fahnder den Campingplatz erneut nach Hinweisen durchsucht. Spezialisten durchkämmten dabei den Tatort und sicherten Spuren – offenbar mit Erfolg.

27.02.2019

Um ein Modellflugzeug aus einem Baumwipfel zu holen, wählt ein Paar aus Unterfranken einen besonders brachialen Weg. Das bleibt aber nicht unbeobachtet.

27.02.2019