Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Nach Frust-Posting: Getränkehändler verbannt Plastikflaschen
Nachrichten Panorama Nach Frust-Posting: Getränkehändler verbannt Plastikflaschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:49 22.06.2019
Solche Bilder soll es nicht mehr geben: Ein Stuttgarter Getränkehändler nimmt den Kampf gegen den Plastikmüll auf. Quelle: dpa
Anzeige
Stuttgart

Den Mut muss einer erst mal haben: Ein Stuttgarter Getränkehändler verbannt Plastikflaschen aus seinem Sortiment und will damit gegen die Ignoranz seiner Mitmenschen ein Zeichen setzen.

Der Kragen war dem Getränkehändler Hans-Peter Kastner aus Vaihingen bei Stuttgart schon vor ein paar Tagen geplatzt: Zusammen mit seinen Mitarbeitern hatte er Einwegplastikflaschen eingesammelt, auch wenn sein Geschäft diese Produkte gar nicht anbot. Das Gesetz verpflichtete ihn zur Rücknahme. In nur zwölf Wochen kamen 52 große Säcke mit je 200 Einwegflaschen und -dosen zusammen.

Anzeige

Dann holte er auf Facebook zur großen Attacke gegen den gedankenlosen Plastik-Konsum aus: Mit drastischen Worten versuchte er, seine Kunden wach zu rütteln – und erreichte damit einen viralen Hit. Auch viele Kollegen bekundeten ihre Solidarität

Nun zieht Kastner die Konsequenz: „Ich habe einen Aushang gemacht, dass wir ab dem 1. August komplett auf Plastik verzichten werden. Damit sind wir definitiv der erste Getränkehändler in Deutschland, der das macht, wenn nicht weltweit. Ich werde versuchen, mit den Kunden ins Gespräch zu kommen und sie aufzuklären, denn ich werde auch auf Mehrweg-Plastikflaschen verzichten“, sagte er „Bild“

Kastner will Kollegen animieren

Kastner ist sich bewusst, dass er mit seinem Familienbetrieb ein hohes finanzielles Risiko eingeht: Die Kunden müssen mitspielen, sonst kann er seinen Laden in einigen Monaten dicht machen. Seine Entscheidung würde immerhin 30 bis 35 Prozent des Gesamtumsatzes ausmachen. Aber er weiß auch: „Wenn ich es schaffe, haben bestimmt auch bald meine Kollegen die Eier in der Hose“.

Im Video: So viel Plastik essen wir jeden Tag

Er hofft, dass der Druck auf die Industrie dann wächst: „Wir haben es doch in der Hand! Es ging doch früher auch ohne Plastikflaschen“, so Kastner gegenüber „Bild“. Milliarden Flaschen würden sich allein in Deutschland einsparen lassen.

Weiterlesen:

Getränkehändler rügt seine Kunden wegen Plastikmüll – und erntet sensationellen Zuspruch

Deutschland ist Europas größter Plastikproduzent – 60 Prozent Verpackungsmüll werden verbrannt

Von RND / sto