Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Prinz William genießt kinderlose Nächte
Nachrichten Panorama Prinz William genießt kinderlose Nächte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 26.09.2018
In Namibia wurde dem britischen Prinz William (l.) von Namibias Vizepräsident Nangolo Mbumba ein Nashorn überreicht. Quelle: Dirk Heinrich/AP/dpa
Anzeige
Windhuk

Der britische Prinz William (36) ist solo auf Afrika-Reise unterwegs - und genießt den von seinen Kindern ungestörten Schlaf. „Es ist schade, dass meine Frau Catherine nicht dabei sein kann - sie ist sehr eifersüchtig“, sagte der Zweite in der britischen Thronfolge über seinen Besuch in Namibia. „Vor allem, weil ich mich diese Woche auf einige schöne, ungestörte Nächte weg von meinen wundervollen Kindern freue“, sagte er am Dienstag in der Hauptstadt Windhuk.

Von Namibia geht es weiter nach Tansania, Kenia und Ostafrika

Nach seinem zweitägigen Besuch in Namibia im Süden Afrikas reist Prinz William voraussichtlich nach Tansania und Kenia in Ostafrika. Der Fokus der Reise ist das Thema Tierschutz, da die britische Regierung am 11. und 12. Oktober in London eine Konferenz über den illegalen Handel mit Wildtieren abhalten wird. Prinz William ist Schirmherr mehrerer Tierschutzorganisationen.

Anzeige

Wilderer töten in Namibia jährlich Tausende Nashörner

Einst eine deutsche Kolonie und dann unter der Verwaltung Südafrikas trat Namibia nach der Unabhängigkeit 1990 dem Commonwealth bei. Das Land ist auch für seine spektakulären Landschaften und Tiere bekannt. Doch in Namibia und etlichen anderen afrikanischen Ländern töten Wilderer jährlich Tausende Nashörner und Elefanten, um die Hörner und das Elfenbein unter anderem nach Asien zu verkaufen.

Von dpa/RND