Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Warnung vor Hitzeschäden auf der Autobahn
Nachrichten Panorama Warnung vor Hitzeschäden auf der Autobahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:25 27.07.2019
Betonplatten wurden auf der A7 in der Lüneburger Heide zuletzt Ende Juni hochgedrückt. Bei der derzeitigen Hitzewelle kann das wieder passieren. Quelle: Christian Butt/dpa
Hannover

Das Verkehrsministerium in Niedersachsen warnt Autofahrer vor möglichen Hitzeschäden an Autobahnen. Auf den relativ wenigen Abschnitten, wo noch alte Betonplatten liegen, könnten diese sich wegen der außergewöhnlichen Hitze gegeneinander verschieben, sagte eine Ministeriumssprecherin am Freitag. „Autofahrer sind aufgefordert, die Geschwindigkeit anzupassen und vorausschauend zu fahren.“ Zugleich kontrollierten die Straßenmeistereien die betroffenen Abschnitte und stellten Tempolimits auf, wenn sich Probleme abzeichnen. An einer Abfahrt der A7 in der Lüneburger Heide war vor einigen Tagen so ein als Blow-up bezeichneter Schaden entdeckt worden. Straßenarbeiter nahmen das brüchige Material heraus und füllten das Loch wieder.

Bereits Ende Juni hatte es auf der A7 in der Lüneburger Heide Hitzeschäden gegeben: Dort waren Betonplatten aufgebrochen und nach oben gedrückt worden.

Von RND/lni

Eine Einjährige läuft in München vor das Auto ihres Vaters und wird überrollt – verzweifelt kämpfen Ärzte anschließend um das Leben des Mädchens. Letztlich ohne Erfolg.

26.07.2019

Deutschland erlebte gestern einen Tag der Extreme mit Allzeit-Rekorden von über 42 Grad. Im Interview erklärt Meteorologe Jürgen Schmidt, ob das noch normal ist – und ob im August schon die nächste Hitzewelle droht.

26.07.2019

Ekel-Alarm am Bodensee! Nach dem Bad klagten Urlauber über Durchfall und Erbrechen. Die Behörden fanden Fäkalien und Abwasser einer Klinik in Deutschlands größtem See und verhängten Badeverbot.

26.07.2019