Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Nackte Leiche in Franken: Ermittler finden Spuren „stumpfer Gewalteinwirkung“
Nachrichten Panorama Nackte Leiche in Franken: Ermittler finden Spuren „stumpfer Gewalteinwirkung“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 22.02.2019
Spurensicherer der Polizei arbeiten am Fundort der männlichen Leiche in Roth. Quelle: Goppelt/dpa
Roth

Nach dem Fund einer nackten Leiche in Bayern gehen die Ermittler davon aus, dass der Mann zu Tode misshandelt wurde. Bei der Obduktion seien Spuren von „stumpfer Gewalteinwirkung“ gefunden worden, sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

Eine Spaziergängerin hatte die nackte Leiche am Mittwoch auf einem geteerten Weg in Roth südlich von Nürnberg entdeckt. Am Freitagvormittag suchten rund 30 Polizisten die Gegend um den Fundort ab. Auch Suchhunde waren im Einsatz. „Der Fundort muss nicht unbedingt der Tatort sein, Geruchsspuren könnten eventuell zum Tatort führen“, betonte der Sprecher.

Nach wie vor unklar ist, um wen es sich bei dem etwa 50 bis 60 Jahre alten Toten handelt. Die Polizei wollte in Roth und Umgebung Wohnheime nach vermissten Personen abfragen.

Unmittelbar neben der Leiche war ein leerer Koffer gefunden worden. Die Polizei geht davon aus, dass dieser im Zusammenhang mit der Leiche steht. Die kriminaltechnische Untersuchung des Koffers werde noch etwas dauern, sagte der Sprecher.

Von RND/dpa

Im Grenzgebiet zwischen Ecuador und Peru hat am Freitag die Erde gebebt. Gleich zwei Beben folgten aufeinander. Verletzt wurde nach bisherigen Stand aber niemand.

22.02.2019

Erst am Donnerstag war bekannt geworden, dass im Missbrauchsfall von Lügde Datenträger verschwunden sind. Nun werden neue Details zur Polizeiarbeit bekannt – mittendrin ein Polizeianwärter.

22.02.2019

Erst hatte der Angeklagte den Kronjuwelen-Diebstahl abgestritten, vor einer Woche gab er ihn vor Gericht dann doch zu. Nun ist der 22-jährige Schwede verurteilt worden – zu viereinhalb Jahren Haft.

22.02.2019