Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Mann stirbt nach Angriff vor Wohnhaus in Neukölln
Nachrichten Panorama Mann stirbt nach Angriff vor Wohnhaus in Neukölln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:43 04.09.2019
Beamte der Kriminalpolizei unweit eines Hauses am Bruno-Taut-Ring in Neukölln. Ein 40-jähriger Mann dort angegriffen und tödlich verletzt worden. Quelle: Paul Zinken/dpa
Berlin

Ein 40-jähriger Mann ist in Berlin-Neukölln angegriffen und tödlich verletzt worden. Der blutüberströmte Mann wurde am Mittwochmorgen vor einem Wohnhaus am Bruno-Taut-Ring gefunden und starb wenig später im Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte. Passanten hatten um kurz vor 10 Uhr die Einsatzkräfte gerufen. Feuerwehrleute versuchten noch erfolglos, den Mann zu reanimieren.

War ein Streit der Grund?

Die Beamten gingen davon aus, dass der Tat ein Streit vorausgegangen war, konnten aber zum genauen Hergang noch nichts sagen. Ob ein oder mehrere Täter beteiligt waren, blieb bis zum Nachmittag unklar.

Medienberichte, wonach der Unbekannte niedergestochen wurde, wollte die Polizei nicht bestätigen. Die Mordkommission ermittelt wegen eines Tötungsdelikts.

Mehr zum Thema

Zwei Männer greifen türkischstämmigen Bundeswehrsoldaten an

RND/dpa/msc

Hubschrauber-Rettung im Freizeitpark, Evakuierungen am Münchner Riesenrad: Zwei Vorfälle an nur einem Tag in Bayern lassen Fragen nach der Sicherheit von Fahrgeschäften in Deutschland aufkommen - und das so kurz vor den Volksfesten Wasen und Wiesn.

04.09.2019

Den neugeborenen Pandas im Berliner Zoo geht es blendet - und sie haben großen Appetit. Bärenmutter Meng Meng lege ihren Nachwuchs selbst an ihre Zitzen an, berichten die Pfleger. Der kleinere Zwilling wird im Brutkasten aufgepäppelt.

04.09.2019

Sie sah keinen anderen Ausweg: In einem amerikanischen Burgerladen springt eine kleine Maus in die heiße Pommes-Fritteuse - vor den Augen der entsetzten Kunden und Mitarbeiter. Das Video geht viral.

04.09.2019