Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Mann lockt Jungen (10) in Auto – er entkommt, weil der Entführer einen Unfall baut
Nachrichten Panorama Mann lockt Jungen (10) in Auto – er entkommt, weil der Entführer einen Unfall baut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 28.02.2019
Die Polizei fahndet im Raum Essen nach einem mutmaßlichen Kindesentführer. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Velbert

Die Polizei in Velbert bei Essen fahndet nach einem mutmaßlichen Kindesentführer. Der Mann soll einen zehnjährigen Jungen auf dem Schulweg angesprochen und in sein Auto gelockt haben. Nachdem der Mann einen Unfall verursacht habe, sei der Junge unbehelligt davongekommen. Es seien zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen, die geprüft würden, sagte eine Polizeisprecherin in Mettmann am Donnerstag.

Ähnliche Zwischenfälle im Raum Essen

Die Polizei geht zudem Berichten im Internet nach, wonach es in den nahe gelegenen Städten Essen und Hattingen zu ähnlichen Versuchen gekommen sein soll. Dort seien die angesprochenen Jungen aber nicht ins Auto gestiegen.

Der Vorfall in Velbert hat sich laut Polizei bereits am vergangenen Freitag zugetragen. Der Zehnjährige sei vom Autofahrer angesprochen worden, zunehmend aggressiv habe der Fahrer auf den Jungen eingewirkt und ihn so zum Einsteigen überredet. Er werde ihn zur Schule bringen.

Kind kann sich offenbar dank Unfall retten

In einer Linkskurve habe er dann aber die Kontrolle über sein Auto verloren und sei in eine Böschung gerutscht. Der Junge konnte aussteigen und zu Fuß seinen Weg zur Schule fortsetzen. Dort habe er von dem Vorfall Lehrern berichtet, die die Polizei einschalteten.

Tatsächlich fanden die Beamten am beschriebenen Ort Unfallspuren, darunter ein Fahrzeugteil eines schwarzen Kleinwagens.

Von RND/dpa

Der Tod einer elfjährigen Grundschülerin in Berlin hatte bundesweit Debatten über Mobbing ausgelöst – dabei ist die Todesursache immer noch unklar. Nun hat sich die Schulleiterin noch mal eindeutig zum Thema Mobbing geäußert.

28.02.2019

Die Skandalrapperin Schwasta Ewa hat bereits zugegeben, mehrere Prostituierte geschlagen und getreten zu haben, die Mutter einer Tochter wurde deshalb bereits zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Doch bleibt dieses Urteil vor dem BGH bestehen?

28.02.2019

Jahrelang litt die Österreicherin Verena Geier unter ihrer Zystenleber: Das Organ hatte das Gewicht eines fünfjährigen Kindes. Dann entschloss sie sich zu einer Transplantation und war mit einem Schlag 40 Kilogramm leichter.

28.02.2019