Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Kinderpornos und Erpressung: Verfassungsschutz suspendiert Mitarbeiter
Nachrichten Panorama Kinderpornos und Erpressung: Verfassungsschutz suspendiert Mitarbeiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 11.04.2019
Der niedersächsische Verfassungsschutz wird von einem Kinderporno- und Erpressungs-Skandal erschüttert. Quelle: dpa
Hannover

Neuer Skandal beim niedersächsischen Verfassungsschutz: Gegen einen 42-jährigen Mitarbeiter wurde Anklage erhoben. Wie die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ (HAZ) berichtet, wird ihm Erpressung und der Besitz kinderpornografischen Materials vorgeworfen. Erst im Herbst war Niedersachsens Verfassungsschutzpräsidentin Maren Brandenburger nach der Enttarnung eines V-Mannes zurückgetreten.

Der Verfassungsschutzmitarbeiter soll seinen Vorgesetzten beschuldigt haben, jüngere Mitarbeiterinnen mit „anzüglichen Bemerkungen“ sexuell belästigt und mit einer ein Verhältnis gehabt zu haben, berichtet die HAZ. Mit diesen Anschuldigen soll er versucht haben, seinen Vorgesetzten zu erpressen. Er wollte seinen Dienstwagen auch für Privatfahrten nutzen. Der Mann ist seit Oktober vom Dienst suspendiert, die Staatsanwaltschaft hat Anklage erhoben.

Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten Kinderpornos auf dem Handy des 42-Jährigen, berichtet die HAZ.

Von RND

Schauspieler Geoffrey Rush sieht sich mit Vorwürfen sexueller Belästigung konfrontiert, gegen die Berichterstattung einer Zeitung geht der Oscar-Preisträger gerichtlich vor. Jetzt gibt es ein Urteil.

11.04.2019

Teile eines neu in Leipzig eröffneten „Konsum“-Supermarktes sind in der Nacht zerstört worden – wenige Stunden nach der Eröffnung. „Verdrängung“ sei dafür ihr Motiv gewesen, schreiben die mutmaßlichen Täter im Internet. Sie wollten offenbar noch deutlich mehr Schaden anrichten.

12.04.2019

Ein 43-Jähriger wurde von Nachbarn gestellt, nachdem er Frauenunterwäsche von einer Wäscheleine gestohlen hatte. Bei der Überprüfung des Wäsche-Diebs stellte die Polizei sieben Tüten voll Damenunterwäsche in dessen Wohnung sicher.

11.04.2019