Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Jury im Cosby-Prozess immer noch uneinig
Nachrichten Panorama Jury im Cosby-Prozess immer noch uneinig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:44 15.06.2017
Bill Cosby erscheint zu den Jury-Beratungen am Donnerstag. Quelle: dpa
Anzeige
Norristown

Die Geschworenen im Missbrauchsprozess gegen US-Komiker Bill Cosby sind sich bei der Entscheidungsfindung weiter uneins. Die Jury teilte dem Richter Steven O’Neill am Donnerstag nach knapp 30-stündigen Beratungen im Laufe von vier Tagen mit, dass sie kein einstimmiges Urteil zu den Anschuldigungen gegen Cosby erzielt habe. O’Neill schickte sie zurück in das Geschworenenzimmer, um weiter zu beraten.

Cosby wird in drei Punkten schwerer sexueller Missbrauch vorgeworfen. Seine Verteidigung argumentiert, er und die Klägerin Andrea Constand seien Geliebte gewesen und der Sex einvernehmlich gewesen. Constand sagte dagegen aus, Cosby habe ihr Pillen gegeben, die sie benommen gemacht hätten, ehe er sich an ihr vergangen habe.

Anzeige

Rund 60 Frauen haben dem 79-Jährigen vorgeworfen, sie betäubt und missbraucht zu haben. Der Fall Constand ist aber der einzige, in dem strafrechtliche Anschuldigungen gegen Cosby erhoben worden sind.

Von RND/dpa