Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Junge will nicht aufräumen – und löst Polizeieinsatz aus
Nachrichten Panorama Junge will nicht aufräumen – und löst Polizeieinsatz aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:55 20.09.2018
Weil ein Junge sein Zimmer nicht aufräumen wollte und lauthals mit seiner Mutter stritt, ist in Baden-Württemberg die Polizei angerückt. Quelle: dpa
Anzeige
Weil am Rhein

Es ist eine Diskussion, die alle Eltern wohl schon einmal geführt haben: um die Ordnung im Kinderzimmer. In Baden-Württemberg hat ein solcher Streit nun sogar einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Eine Mutter hatte ihren sieben Jahre alten Sohn am Mittwochnachmittag in Weil am Rhein ermahnt, er solle endlich sein Zimmer aufräumen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Kleine wollte dies aber nicht. Er stritt lautstark mit der Mutter und rief schließlich mehrmals laut um Hilfe.

Anzeige

Ein besorgter Nachbar hörte die Hilfeschreie und alarmierte die Polizei. Die Beamten baten Mutter und Kind, das Problem in Ruhe zu lösen – und rückten wieder ab.

Junge will nicht auf Zahnarztstuhl und ruft Polizei

Auch in der Pfalz musste kürzlich die Polizei kommen, weil Mutter und Sohn stritten. Der Zwölfjährige wollte nicht zum Zahnarzt – und wählte deshalb den Notruf. Er sagte den Beamten, seine Mutter greife ihn körperlich an, teilte die Polizei mit.

Eine Streife machte sich daraufhin auf den Weg zu dem Jungen. Der rief allerdings kurz darauf noch mal bei der Polizei an: Seine vorherige Aussage stimme nicht. Die Polizei erschien trotzdem bei der Adresse einer Zahnarztpraxis, die der Zwölfjährige angegeben hatte.

Dort stellte sich heraus: Weil der Junge nicht auf den Behandlungsstuhl des Zahnarztes wollte, hatte ihn die Mutter am Dienstag dorthin geführt, ihn aber nicht verletzt.

Von RND/dpa

Anzeige