Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Junge stürzt von Steilküste auf Fehmarn sieben Meter in die Tiefe
Nachrichten Panorama Junge stürzt von Steilküste auf Fehmarn sieben Meter in die Tiefe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 22.04.2019
Ein tragischer Unfall ereignete sich am Ostermontag auf der Ferieninsel Fehmarn. Ein neunjähriger Junge stürzte eine Steilküste herunter. Quelle: dpa/Andreas Gebert
Anzeige
Burg

Ein neun Jahre alter Junge ist am Ostermontag auf Fehmarn von der Steilküste am Wulfener Hals sieben Meter in die Tiefe gestürzt. Wie die Polizei mitteilte, erlitt er eine Platzwunde am Kopf.

Ein Rettungshubschrauber aus Rostock habe das Kind in die Kindernotaufnahme des Uniklinikums Lübeck geflogen. Lebensgefahr bestand nach Angaben der Polizei aber nicht. Warum der Junge abstürzte, war zunächst nicht gekannt. Er sei auf einem unbefestigten Weg am Rand der Steilküste unterwegs gewesen, hieß es.

Von RND/dpa