Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Heimliche Hochzeit: Vera Int-Veen zeigt ihre Ehefrau
Nachrichten Panorama Heimliche Hochzeit: Vera Int-Veen zeigt ihre Ehefrau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 27.05.2019
Die Moderatorin Vera Int-Veen ist bereits seit gut drei Jahren verheiratet. Quelle: dpa
Palma

Seit Jahren ist Moderatorin Vera Int-Veen vor der Kamera in Liebes-Dingen unterwegs, versucht in der Sendung „Schwiegertochter gesucht“ zwei einsame Herz zueinander zu bringen – ihr privates Liebesglück behielt sie lieber für sich. Bis jetzt! In einem Interview mit dem Sender „RTL“ tritt die 51-Jährige gemeinsam mit ihrer Frau vor die Kamera und spricht ganz offen über ihre Beziehung.

„Das ist meine Frau mit dem wunderbaren Namen Obi Int-Veen. Also wir tragen den gleichen Namen, das heißt, wir sind verheiratet“, stellt die Moderatorin ihre Partnerin vor. Vor gut drei Jahren gab sie ihrer Obi, die eigentlich Christiane heißt, auf Mallorca das Ja-Wort.

Tod der Mutter bringt Vera Int-Veen zum Nachdenken

„23 Jahre kennen wir uns, 16 kennen wir uns ein bisschen besser“, erzählt Obi Int-Veen, die nicht nur Veras Ehefrau, sondern auch ihre Managerin ist. Das Paar zeigt sich gut gelaunt vor der Kamera, macht Scherze. „Ich hatte auch keine Lust mehr, alleine auf Events zu gehen und bin ja auch stolz drauf“, sagt die Moderatorin. und ihre Frau fügt hinzu: „Und du wolltest mich auch nicht mehr verstecken“.

Der Tod ihrer Mutter brachte Vera Int-Veen zum Nachdenken. „Als meine Mutter verstarb, war es wirklich so, dass ich morgens wach geworden bin und dachte: Ich habe jetzt keine Familie mehr.“ Den Antrag machte Vera Int-Veen am 40. Geburtstag ihrer Christiane. „Ich habe so etwas gesagt, dass du die Liebe meines Lebens bist und ich möchte, dass wir das vor Gott und der ganzen Welt herausschreien“, erinnert sich die Moderatorin.

Von RND/mat

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Durch die mehrfache Verwendung von Spritzen soll ein Kinderarzt in Pakistan Hunderte Jungen und Mädchen mit HIV infiziert haben. Die Behörden führten Massentests durch, die Resultate seien „entsetzlich“.

27.05.2019

Seit Samstagnachmittag suchte die Polizei in Potsdam nach einem Mädchen, das vor einem Möbelhaus verschwunden war. 22 Stunden später fanden Beamte die Sechsjährige – jetzt haben die Ermittler eine Festnahme bestätigt.

27.05.2019

Bis zum bitteren Tod wurde in Thailand ein kleiner Elefant gezwungen, Kunststücke für Touristen vorzuführen. Die Verantwortlichen erkannten nicht, dass das Tier schon lange krank war.

27.05.2019