Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Frau in Portugal bringt Baby ohne Gesicht zur Welt
Nachrichten Panorama Frau in Portugal bringt Baby ohne Gesicht zur Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 24.10.2019
In Portugal ist ein Baby ohne Gesicht geboren worden.
Porto

Großer Schock für eine Mutter aus Portugal: Die Frau hat in einem Krankenhaus in Setúbal ein Kind mit erheblichen Fehlbildungen zur Welt gebracht. Wie portugiesische Medien berichten, kam der kleine Rodrigo ohne Nase und Augen zur Welt. Dem Baby fehlt zudem ein Teil des Schädels.

Laut einem Bericht des Fernsehsenders RTP erfuhren die Eltern des Jungen von den Fehlbildungen erst nach der Geburt. Ihrem Gynäkologen waren diese bei den Untersuchungen während der Schwangerschaft nicht aufgefallen. Die Eltern erstatteten Strafanzeige gegen den Mann, der die Fehlbildungen wohl übersehen hatte. Er wurde wegen Fahrlässigkeit für ein halbes Jahr von seiner Tätigkeit suspendiert.

Gesicht schon auf Ultraschall nicht zu sehen

Der Mann hatte die Schwangere in einer Privatklinik betreut und bei den drei Ultraschalluntersuchungen keinerlei Probleme festgestellt. Bei einer umfassenderen Untersuchung habe er dann eine mögliche Anomalie entdeckt, jedoch später Entwarnung gegeben.

Seine Diagnose von damals macht heute jedoch stutzig: Der Gynäkologe hatte nämlich festgestellt, dass Teile des Gesichts nicht sichtbar waren, so die Schwester der betroffenen Mutter gegenüber dem Sender TVI 24. Die Begründung damals: Angeblich war das Gesicht gegen den Bauch der Mutter gedrückt und deshalb nicht zu sehen.

Mehrere Beschwerden gegen Arzt

Offenbar ist es nicht das erste Mal, dass der Mann aufgefallen ist. Laut dem portugiesischen Ärzteverband waren gegen den Gynäkologen seit 2013 insgesamt sechs Beschwerden eingereicht worden.

Mehr zum Thema

Viele Hebammen betreuen drei Frauen gleichzeitig während der Geburt

Baby in Tasche versteckt - Philippinen ermitteln gegen Amerikanerin

Die älteste Mutter der Welt? 74-jährige Inderin bekommt Zwillinge

RND/msc

Es sollte wie ein Suizid aussehen: Ein junges Mädchen in Bangladesch wird getötet, weil sie dem Schulleiter sexuelle Übergriffe vorwarf. Nun zeigt die Justiz äußerste Härte: 16 Angeklagte wurden zum Tode verurteilt, darunter der Rektor.

24.10.2019

Mit einer rührenden Anzeige sucht ein Mann aus dem hessischen Solms nach Schrott. Er fragt nach kaputtem Werkzeug, verrosteten und verschmutzten Gartengeräten. Diese will sein pflegebedürftiger Vater reparieren – die Beschäftigung gibt seinem Leben einen Sinn.

24.10.2019

“Es muss sich rumsprechen, dass es für solche Delikte keine Freiheitsstrafe mit Bewährung mehr gibt”: Wegen Kindesmissbrauchs und Besitzes von Kinderpornografie muss ein Lehrer (43) aus Bonn ins Gefängnis.

24.10.2019