Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Frau in Düsseldorf erstochen – Tatverdächtiger zurück in Deutschland
Nachrichten Panorama Frau in Düsseldorf erstochen – Tatverdächtiger zurück in Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 18.09.2018
Blumen und Kerzen liegen am Tatort, an dem die 36-jährige Frau erstochen wurde. Quelle: Christophe Gateau/dpa
Anzeige
Düsseldorf

Der in Spanien festgenommene mutmaßliche Frauenmörder Ali S. ist nach Düsseldorf zurückgebracht worden. Das Charterflugzeug mit dem 44-Jährigen an Bord sei in der Landeshauptstadt gelandet, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Weil er im Gefängnis in Spanien mehrfach gewalttätig geworden sei, hatte sich keine Fluggesellschaft gefunden, die den Mann per Linienflug befördern wollte.

Der 44-Jährige soll in Düsseldorf eine 36 Jahre alte Frau auf offener Straße erstochen haben. Er war eineinhalb Wochen später in Sevilla in Südspanien festgenommen worden. Der Iraner und sein Opfer hatten sich den Ermittlern zufolge gekannt: Die Frau hatte in unmittelbarer Nachbarschaft des Kiosks gewohnt, in dem der Mann arbeitete.

Anzeige

Sein Tatmotiv könnte verschmähte Liebe gewesen sein. In einem von den Ermittlern als echt eingestuften Brief hatte der Mann der Frau seine Zuneigung offenbart und sie gebeten, die Blockade seiner Telefonnummer aufzuheben.

Nach dem Tatverdächtigen war mit großem Aufwand und internationalem Haftbefehl gefahndet worden. Unter anderem war der Fall Thema in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...“

Von RND/dpa