Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Elton John sagt Hamburg-Konzert wegen G-20 ab
Nachrichten Panorama Elton John sagt Hamburg-Konzert wegen G-20 ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:36 05.07.2017
Keine Landegenehmigung: Elton John hat sein Hamburg-Konzert abgesagt.  Quelle: dpa
Anzeige
Hamburg

 Popstar Elton John (70) hat sein Konzert in Hamburg am Sonnabend kurzfristig wegen des G-20-Gipfels abgesagt. Für das Tourneeflugzeug des Musikers sei wegen der Beschränkungen rund um das Treffen der Staats- und Regierungschefs die Landeerlaubnis zunächst nicht erteilt worden, berichtete Frehn Hawel, Sprecher des Konzertveranstalters Karsten Jahnke, am Mittwoch. „Das Management hat noch gehofft, dass es klappt. Aber es waren zu viele Unwägbarkeiten, irgendwann musste eine Entscheidung getroffen werden.“

Die Show, zu der rund 10 000 Fans in der Barclaycard Arena erwartet wurden, soll nun am 5. Dezember dieses Jahres über die Bühne gehen. Mehrere Hamburger Behörden, der Flughafen sowie der Airbus-Flughafen hätten zwar weiter versucht, die erforderlichen Genehmigungen zu erhalten, hieß es in einer Mitteilung des Veranstalters, diese seien jedoch zu spät gekommen. „Die Entscheidung, das Konzert neu zu terminieren, musste bereits getroffen werden und eine Rücknahme der eingeleiteten Tournee-Umstrukturierung war nicht mehr möglich.“

Elton John und Band sind im Rahmen ihrer „Wonderful Crazy Night“-Tour unterwegs, am Mittwochabend stand Mannheim auf dem Tourneekalender. „Es tut mir sehr leid, dass es mir nicht möglich sein wird, am 8. Juli in Hamburg aufzutreten und ich möchte mich bei all meinen Fans für mögliche Unannehmlichkeiten entschuldigen“, schreibt der Musiker beim Kurznachrichtendienst Twitter. „Aber ich freue mich darauf, das Konzert am 5. Dezember nachholen zu können.“

Von RND/dpa