Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Eingeschalteter Vibrator in Mülltonne löst Polizeieinsatz aus
Nachrichten Panorama Eingeschalteter Vibrator in Mülltonne löst Polizeieinsatz aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 25.10.2019
Dieser Vibrator in einer Mülltonne hat in Essen einen Polizeieinsatz ausgelöst. Quelle: -/Polizei Essen/dpa
Essen

Ein eingeschalteter Vibrator in einer Mülltonne hat einen Polizeieinsatz in Essen ausgelöst. Anwohner hätten in der Nacht zum Freitag seltsame Geräusche gehört und am Morgen schließlich die Polizei verständigt, erklärten die Beamten.

Vibrator auf höchster Stufe

Demnach hatten die Zeugen den Verdacht, dass die merkwürdigen Töne aus einem geparkten Auto kommen. Polizisten vor Ort konnten die Situation jedoch schnell aufklären. In einer Mülltonne fanden sie das rosafarbene, "in Betrieb befindliche Spezialgerät", wie es in der Mitteilung hieß. Dieses habe auf höchster Stufe "seine Vibrationen lautstark über die Containerwand an die Nachbarschaft" abgegeben.

Die Beamten schalteten den Vibrator aus und beendeten ihren Einsatz.

Mehr zum Thema

Junge (11) will Vibrator für Freundin stehlen – und wird erwischt

Sexspielzeug: Stiftung Warentest warnt vor Schadstoffen

dm verkauft jetzt auch Sexspielzeug

RND/dpa

In Spanien ist in einer Wohnung eine mumifizierte Leiche gefunden wurden. Die Frau war 2004 das letzte Mal von ihren Nachbarn gesehen worden. Sie hatten bereits mehrmals die Polizei verständigt.

25.10.2019

Im Prozess um die Misshandlung eines Säuglings hat das Landgericht Frankenthal die Eltern zu jeweils drei Jahren und sechs Monaten Freiheitsstrafe verurteilt. Der Junge lebt derzeit in einer Pflegefamilie und erholt sich allmählich.

25.10.2019

Die Staatsanwaltschaft hat im Fall des Säureangriffs auf Innogy-Manager Bernhard Günther mitgeteilt, dass das Ziel der Attacke nicht wie lange angenommen der Tod des Opfers war. Stattdessen sollte der Manager wohl für immer gezeichnet werden.

25.10.2019