Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Eine Hochzeit, zwei Bräute: Virales Video zeigt, wie die Ex des Bräutigams die Trauung ruiniert
Nachrichten Panorama Eine Hochzeit, zwei Bräute: Virales Video zeigt, wie die Ex des Bräutigams die Trauung ruiniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 10.04.2019
In China platzte eine Frau in die Hochzeit ihres Ex-Freundes und wollte ihn zurückgewinnen. Quelle: picture alliance / Symbol
Peking

Eine Hochzeit, zwei Bräute: In China hat eine Frau die Hochzeit ihres Ex-Freundes ruiniert. Im Brautkleid und mit Schleier stürmte sie die Zeremonie und bat ihren Ex, sie zurückzunehmen. Der skurrile Auftritt wurde auf Video festgehalten und geht in den sozialen Medien viral.

Auf dem Video ist die emotionale Ex-Freundin zu sehen, die sich vor dem Bräutigam auf die Knie wirft und laut „Daily Mail“ sagt: „Es war meine Schuld.“ Die verschmähte Ex-Freundin soll die Zeremonie genau zu dem Zeitpunkt unterbrochen haben, als der Bräutigam die Braut küssen sollte.

Von dem Zwischenfall sichtlich irritiert, weiß die Braut nicht, wie sie sich verhalten soll. Ihr Liebster streicht ihr beruhigend über die Wange. Doch als seine Ex weiter an seinem Arm zerrt, verlässt die Braut die Bühne.

Der Moderator der Hochzeit kommentierte die Szene laut „Daily Mail“ mit: „Wir haben hier eine unerwartete Situation“, bevor er hinzufügt: „Vielleicht ist dies die Realität der Liebe.“

Wann genau die Szene aufgenommen wurde, ist unklar. Zuerst berichteten zahlreiche asiatische Medien in den vergangenen Tagen über das Video.

Von RND/mat

US-Schauspielerin Scarlett Johansson will sich die Übergriffe skrupelloser Paparazzi nicht länger gefallen lassen. In einem Statement warnte sie vor einer weiteren Tragödie wie bei Prinzessin Diana.

10.04.2019

Überschwemmungen an der Copacabana, geflutete Straßen und Schlammlawinen – heftige Regenfälle bringen Rio de Janeiro in einen Ausnahmezustand. Mindestens zehn Menschen kamen bislang ums Leben.

10.04.2019

Fast 40 Kinder sollen auf dem Campingplatz in Lügde vergewaltigt worden sein – jetzt lässt der Betreiber die Hütte des Hauptverdächtigen abreißen.

10.04.2019