Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Drei-Sterne-Koch Thieltges stirbt mit 61 Jahren
Nachrichten Panorama Drei-Sterne-Koch Thieltges stirbt mit 61 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 27.07.2017
Chef am Herd: Helmuth Thieltges vom Sonorra ist tot. Quelle: dpa
Anzeige
Dreis

Er galt als Deutschlands bester Koch und machte das familieneigene Hotel zur ersten Adresse für internationale Gourmets: Jetzt ist Helmut Thieltges mit 61 Jahren gestorben – völlig überraschend und nach kurzer, aber schwerer Krankheit, wie eine Sprecherin des Waldhotel Sonnora in Dreis in der Eifel mitteilte.

Drei „Michelin“-Sterne erkochte Thieltges für das Haus. 1982 bekam er den ersten, 1999 den dritten Stern. Der Restaurantführer „Gault Millau“ vergab mit 19,5 Punkten nur Bestnoten für die Kreationen aus der Küche des Sonorra. 1998 wurde er von der Redaktion sogar zum „Koch des Jahres“ gewählt.

Anzeige
Unter Kollegen (von links): Johann Lafer, Helmut Thieltges, Joachim Wissler, Hans Haas, Eckart Witzigmann, Heinz Winkler und Christian Jürgens Quelle: imago

Thieltges arbeitete rund um die Uhr, um die Qualität zu halten, half bei fast jedem Handschlag in der Küche mit und behielt jeden Teller im Auge. Das Restaurant war „Herzstück“ des seit 1978 familiengeführten gleichnamigen Waldhotels. Der Chef galt als stiller Star der Szene, gab kaum Interviews.

Kollegen zeigten sich am Donnerstag bestürzt über den plötzlichen Tod Thieltges. „Sein unerwarteter Tod hat mich tief getroffen, und er wird eine Lücke hinterlassen, die sich kaum schließen lässt. Seine Ideen und seine Arbeit haben in der gastronomischen Welt bleibende Akzente gesetzt. Ich trauer mit der Familie und seinem Team um einen lieben und hochgeschätzten Kollegen und Menschen“, schrieb Eckart Witzigmann auf Instagram. Die Zukunft des Hotels sowie des gleichnamigen Restaurants seien noch völlig offen, sagte Vater Vinzenz Thieltges.

Von nl/dpa/RND