Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Kinder auf Sri Lanka getötet: Dänen-Milliardäre wollten im Juni Hochzeitstag feiern
Nachrichten Panorama Kinder auf Sri Lanka getötet: Dänen-Milliardäre wollten im Juni Hochzeitstag feiern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 25.04.2019
Der dänische Milliardär Anders Holch Povlsen und seine Frau Anne Holch Povlsen haben drei ihrer vier Kinder bei den Terroranschlägen auf Sri Lanka verloren. Quelle: picture alliance / Ritzau Scanpi
Anzeige
Sri Lanka

Es ist ein tragisches Schicksal, das nicht nur die Herzen der Dänen bewegt: Der dänische Milliardär Anders Holch Povlsen und seine Ehefrau Anne haben bei den Terroranschlägen auf Sri Lanka drei ihrer vier Kinder verloren. Ein Sprecher des Modekonzerns Bestseller, dessen Eigentümer Povlsen ist, bestätigte das unter anderem der Zeitung „Ekstra Bladet“ und dem dänischen Rundfunk DR. Er bat um die Wahrung der Privatsphäre der Familie.

Mit dem bekannten dänischen Paar trauern auch die dänischen Royals. Der „Bild“ zufolge sagte Kronprinz Frederik (50) bei einem Termin am Dienstag in Lyngby: „Es ist schrecklich tragisch. Unsere Gedanken sind bei der Familie.“ Kronprinzessin Mary sagte demzufolge: „Wir sind tief betroffen von diesen unbegreiflich tragischen Geschehnissen.“

Anzeige

Familie des dänischen Kronprinzen soll gut mit Povlsens Familie befreundet sein

Die Familien des Kronprinzen und des reichsten Dänen, dessen Vermögen auf rund 7,8 Milliarden Euro geschätzt wird, sollen eng befreundet sein. Auch die Kinder hätten sich gut gekannt.

Povlsen und seine Frau Anne heirateten erst vergangenes Jahr und wollten dieses Jahr im Juni eigentlich ihren ersten Hochzeitstag feiern – mit den Kindern. Gefeiert wird nun wahrscheinlich überhaupt nicht mehr. Povlsen, seine Frau und das Kind, das überlebt hat, sollen der „Bild“ zufolge wieder zurück in Dänemark sein.

Lesen Sie auch:

Regierung in Sri Lanka wertet Anschläge als Vergeltung für Christchurch

Anschläge auf Sri Lanka: „Terroristen zielen bewusst auf Gläubige“

Anschläge auf Sri Lanka: Opferzahl steigt auf 290

Von RND/hsc