Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Vier schlafende Obdachlose in New York erschlagen
Nachrichten Panorama Vier schlafende Obdachlose in New York erschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 05.10.2019
In New York macht ein Unbekannter Jagd auf Obdachlose. Quelle: imago/Nordphoto
New York

Ein Angreifer hat am frühen Samstagmorgen im New Yorker Stadtteil Manhattan vier schlafende Menschen erschlagen, die vermutlich obdachlos waren. Ein fünftes Opfer brachten Rettungskräfte schwer verletzt ins Krankenhaus, wie mehrere US-Medien unter Berufung auf die Polizei berichteten. Die Beamten nahmen demzufolge kurz nach der Attacke in der Gegend einen 24-Jährigen fest, der eine Metallstange bei sich trug.

Den Berichten zufolge gehen die Ermittler davon aus, dass der Angreifer ebenfalls obdachlos ist. Die Opfer wurden wenige Straßenblöcke voneinander entfernt im Viertel Chinatown gefunden. Ein Motiv für die Tat war zunächst nicht bekannt.

Lesen Sie bitte auch: Er wollte nur helfen - aber am Ende brannte ein ganzer Hof

RND/DPA

Das hätte böse enden können: In Bellenberg in Schwaben hat jemand Gullideckel aus einer Straße entfernt. Jetzt ermittelt die Polizei wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

05.10.2019

Was für ein Unglücksrabe: Er hatte nur einem Freund bei Schweißarbeiten helfen wollen. Doch am Ende konnte selbst der Einsatz von 140 Feuerwehrleuten nicht verhindern, dass ein gesamtes Anwesen niederbrannte. Die ganze Sache ging gründlich schief.

05.10.2019

Nach Todesfällen durch Bakterien in Wurst gerät das Krisenmanagement von Behörden und des Herstellers in die Kritik. Die Uniklinik Köln räumte unterdessen einen Fehler bei einer Tochtergesellschaft ein. Dort soll Reha-Patienten trotz Warnung Wurstware der Firma Wilke angeboten worden sein.

08.10.2019