Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Bewaffnete Person in Zug? Polizei sperrte Teile des Münchner Hauptbahnhofs
Nachrichten Panorama Bewaffnete Person in Zug? Polizei sperrte Teile des Münchner Hauptbahnhofs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 25.09.2019
Die Bundespolizei sperrte zwei Gleise am Münchner Hauptbahnhof ab. Quelle: Bundespolizei Bayern
München

Wegen Verdachts auf eine bewaffnete Person in einem Zug hat die Bundespolizei zwischenzeitlich zwei Gleise am Münchner Hauptbahnhof gesperrt. Hunderte Reisende wurden durchsucht - letztlich ohne Ergebnis.

Die betroffenen Gleise 14 und 15 wurden kurz nach 14 Uhr abgeriegelt, wie ein Sprecher der Bundespolizei mitteilte. An den anderen Gleisen verkehrten Züge normal. Beamte durchsuchten die rund 200 Reisenden in einem Zug. Gegen 16.30 Uhr teilte die Polizei schließlich mit: "Es wurde keine Waffe gefunden. Die Absuche mit einem Sprengstoffsuchhund war ebenfalls negativ." Die Absperrung wurde daraufhin wieder aufgehoben.

Lesen Sie auch: Mann löscht brennendes Auto erfolgreich mit Bier

RND/seb/dpa

Als aus dem Motorraum plötzlich Flammen schlagen, greift ein Autofahrer zur Bierflasche - er habe perfekt reagiert, findet hinterher die Polizei.

25.09.2019

Eine junge Frau und ihr Baby sind tot - Schuld ist eine vergiftete Arznei aus einer Kölner Apotheke. Eine Mordkommission ist der Frage auf der Spur: War es ein Versehen? Oder ein Verbrechen?

25.09.2019

Ein Mann ist mit seiner Tochter (5) im Arm in New York vor einen einfahrenden Zug gesprungen. Während der 45-Jährige nicht überlebte, hatte seine Tochter einen Schutzengel.

25.09.2019