Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Betrunkener Elch springt in schwedischen Kindergarten
Nachrichten Panorama Betrunkener Elch springt in schwedischen Kindergarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 04.10.2019
Wenn Elche betrunken sind, passieren die verrücktesten Sachen. (Symbolbild) Quelle: Patrick Pleul/zb/dpa
Timrå

Betrunkene Elche sorgen in Schweden immer wieder für Zwischenfälle – weil sie durch das Fressen von gegorenen Früchten außer Kontrolle geraten. Nun ist es in dem skandinavischen Land, im Ort Timra knapp 400 Kilometer nördlich von Stockholm, wieder zu einem gefährlichen Vorfall gekommen: Ein Elch sprang durch ein großes, geöffnetes Fenster eines Kindergartens und jagte Kindern und Erziehern einen ordentlichen Schrecken ein.

In einem Video des Fernsehsenders Sveriges Television (SVT) ist zu sehen, wie das große Tier nach dem Spontanbesuch im Kindergarten durch ein geschlossenes Fenster wieder ins Freie springt – die Scheibe geht kaputt, Scherben fliegen in alle Richtungen. Es ist Geschrei im Hintergrund zu hören.

Kindergärtnerin nach Elch-Vorfall zur „Heldin des Tages“ ernannt

Der „Stuttgarter Zeitung“ erzählte die Kindergärtnerin Eva Svedin, dass der Elch durch ein Fenster hineingesprungen war, an dem sonst oft die Kinderwagen mit den schlafenden Babys stehen – an diesem Tag glücklicherweise nicht. „Das hätte sonst schlimm ausgehen können“, so Svedin. Die Erzieherin wurde demzufolge von der schwedischen Nachrichtensendung „Rapport“ zur „Heldin des Tages“ ernannt, weil sie die spielenden Kinder rettete und den Elch hinausjagen konnte, ohne dass es Verletzte gab.

Sie habe die in dem Raum spielenden Kinder irgendwie in Sicherheit gebracht, eines habe sie durch die Tür bugsiert, eines in den Flur zu ihrer Kollegin. „Dann sehe ich, dass noch ein Kind mit dem Elch im Zimmer ist. Ich denke: Ich muss es retten, und schlage dem Elch auf den Hintern“, erzählt sie der „Stuttgarter Zeitung“. Die spontane Entschlossenheit half – das Tier sprang daraufhin aus dem Fenster, auch dem letzten Kind im Raum passierte nichts.

Lesen Sie auch: Elch bei Jagd nicht getroffen: Jäger will Reisekosten zurück

RND/hsc

Um Besucher der bekanntesten Einkaufsmeile Melbournes vor Gesundheitsschäden durch Passivrauchen zu schützen, hat die australische Stadt dort jetzt das Rauchen verboten.

04.10.2019

Mit hoher Geschwindigkeit ist in Höxter ein Mann mit seinem Wagen gegen eine Hauswand geprallt. Das Auto fing Feuer, der Fahrer konnte sich nicht mehr retten.

04.10.2019

Ein Teenager ist in Florida von einem Einbrecher getötet worden, als er seine jüngere Schwester verteidigen wollte. Der mutmaßliche Täter ist für die Polizei kein Unbekannter.

04.10.2019